DFB-Bonuszahlung an den FV Fortuna Kirchfeld

DFB-Bonuszahlung; von links nach rechts: Jürgen Weber vom Verein, ich, Dieter Moser (Jugendleiter), Lena Weiss, Günther Seith und Bernd Bastian (KJL KAR).
DFB-Bonuszahlung; von links nach rechts: Jürgen Weber vom Verein, ich, Dieter Moser (Jugendleiter), Lena Weiss, Günther Seith und Bernd Bastian (KJL KAR).

Karlsruhe-Neureut (ps). Der FV Fortuna Kirchfeld erhielt eine Bonuszahlung des Deutschen Fußball-Bundes für die Ausbildung von Jugend-Nationalspielerin Lena Weiss.

Die 20-Jährige Lena Weiss startete ihre Fußball-Karriere mit nur fünf Jahren bei den Bambini der Fortuna. Seit ihrem 10. Lebensjahr trainierte sich zusätzlich am DFB-Stützpunkt und kam 2006 zu ihrem ersten Einsatz in der badischen Auswahl. Zwei Jahre später erkannte auch der DFB Lenas Talent und lud sie zu einem Lehrgang ein, bereits ein Jahr später absolvierte sie ihr erstes Länderspiel in der U15-Nationalmannschaft gegen Schottland. Auch in der U17 und in der U19 DFB-Elf kam sie zum Einsatz. 2012 wechselte sie von Kirchfeld zur TSG 1899 Hoffenheim, schaffte den Sprung in die Frauenmannschaft, die aktuelle in der 1. Frauen-Bundesliga spielt.

Booking.com

Der Deutsche Fußball-Bund belohnt mit den Bonuszahlungen alle Vereine, die an der Ausbildung der erfolgreichen Nationalspielerinnen und -spieler beteiligt sind. Daher konnten bfv-Vizepräsidentin Nadine Imhof und Bernd Bastian, Kreisjugendleiter im Fußballkreis Karlsruhe, dem FV Fortuna Kirchfeld einen Scheck in Höhe von 3.200 Euro überreichen. Der Verein, vertreten von Jürgen Weber, Günther Seith und Jugendleiter Dieter Moser, freuten sich über die Belohnung und zeigte sich stolz auf „ihre“ Lena Weiss.

„Lena hat eine tolle Entwicklung gemacht, auch wenn sie durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfen wurde“, meint Imhof. Auch aktuell kämpft Lena Weiss mit Leistenproblemen. „Wir wünschen Lena gute Besserung und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Weg.“