DFB-Bonuszahlung für den ASV Hagsfeld

DFB-Bonuszahlung; v.l.n.r. Nadine Imhof, Dominik Herdeg, Judith Steinert, Hans-Peter Heilig. Foto: bfv
DFB-Bonuszahlung; v.l.n.r. Nadine Imhof, Dominik Herdeg, Judith Steinert, Hans-Peter Heilig.
Foto: bfv

Karlsruhe (ps). In der Halbzeit des Frauen-Pokalfinals zwischen dem ASV Hagsfeld und dem Karlsruher SC (1:2) erhielt der ASV eine Bonuszahlung des Deutschen Fußball-Bundes für die Ausbildung von Judith Steinert.

Der Deutsche Fußball-Bund bedankt sich bei den Amateurfußballvereinen, die mit ihrer Erstausbildung den Grundstein für die erfolgreichen Karrieren junger Fußballerinnen und Fußballer legen. Für Spielerinnen und Spieler, die es die U-Nationalmannschaften oder in die Kader von Bundesligavereinen schaffen, schüttet der DFB jährlich Bonuszahlungen an die Vereine aus.

Booking.com

bfv-Vizepräsidentin Nadine Imhof überreichte Hans-Peter Heilig vom ASV Hagsfeld den Scheck über 1.200 Euro für die Ausbildung von Judith Steinert. Judith spielte von 2009 bis 2011 beim ASV Hagsfeld. Danach wechselte sie zur TSG 1899 Hoffenheim, wo sie am 8. Dezember 2013 ihr Bundesliga-Debüt gegen den FC Bayern München gab. In der aktuellen Saison läuft sie für die 2. Mannschaft der TSG in der 2. Frauenbundesliga Süd auf und hat ein Tor erzielt. Für die U19-Nationalmannschaft absolvierte Judith Steinert bisher drei Spiele. Sie ließ es sich nicht nehmen, bei der Scheckübergabe dabei zu sein, genau wie ihr früherer Trainer beim ASV, Dominik Herdeg.

Der Badische Fußballverband bedankt sich beim ASV Hagsfeld für die gute Nachwuchsarbeit und wünscht Judith alles Gute auf ihrem weiteren Weg.