„1:0 für ein Willkommen“: bfv-Vereine erhielten finanzielle Unterstützung für ihr Flüchtlings-Engagement

 Foto: Scheckübergabe_TSV Schöllbronn; bfv-Vizepräsident Helmut Sickmülller (1. von rechts) überbrachte Werner Heck (Bildmitte) vom TSV Schöllbronn einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Links im Bild Steffen Neumeister (Ortsvorsteher).

Foto: Scheckübergabe_TSV Schöllbronn; bfv-Vizepräsident Helmut Sickmülller (1. von rechts) überbrachte Werner Heck (Bildmitte) vom TSV Schöllbronn einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Links im Bild Steffen Neumeister (Ortsvorsteher).

Baden (ps). Die ersten fünf Vereine aus dem Badischen Fußballverband erhielten die sogenannte „Starthilfe“ aus dem Projekt 1:0 für ein Willkommen, mit dem die DFB-Stiftung Egidius-Braun, die Nationalmannschaft und die Bundesregierung Fußballvereine bei ihrem Engagement für Flüchtlinge unterstützen.

Beim TSV Schöllbronn aus dem Fußballkreis Karlsruhe engagiert sich Werner Heck, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit, mit seinen Vereinskollegen für zwei Asylbewerber, die am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir diesen vom Schicksal betroffenen Menschen Unterstützung zukommen lassen“, sagt Heck. Die 500 Euro kann sein Verein gut gebrauchen: „Davon kaufen wir erstmal Sportkleidung und Fußballschuhe.“ Den Scheck in Höhe von 500 Euro überbrachte diese Woche bfv-Vizepräsident und Integrationsbeauftragter Helmut Sickmüller und bedankte sich für das vorbildliche Engagement des TSV. Auch Ortsvorsteher Steffen Neumeister dankte Werner Heck für die wertvolle Arbeit des Vereins.

Booking.com

Insgesamt bewilligte die Egidius-Braun Stiftung die Starthilfe bislang für 16 bfv-Vereine. Erhalten haben die Schecks neben dem TSV Schöllbonn schon der SC 08 Reilingen (Mannheim), der SV Staffort (Karlsruhe) und der 1. FC Ispringen (Pforzheim) von Helmut Sickmüller. Der FC Daudenzell aus dem Fußballkreis Mosbach freute sich ebenfalls über 500 Euro, die bfv-Vizepräsident Jürgen Galm übergab. Die weiteren Vereine erhalten ihre Schecks in den kommenden Wochen von bfv-Vertretern.

bfv-Vereine, die sich für Flüchtlinge engagieren, können weiterhin einen Antrag zur Unterstützung bei der Egidius-Braun-Stiftung stellen.

Begleitend zur Initiative hat der DFB die Broschüre „Willkommen im Verein! Fußball mit Flüchtlingen“ herausgegeben, die Tipps und Hinweise für die Vereinsarbeit, insbesondere zu Fragen nach Spielberechtigung, Versicherung und Ehrenamt, bereitstellt.