Gewinner des Appstoss Awards 2015 stehen fest!

Symbolbild
Symbolbild

Karlsruhe/Walldorf (ps). Aus den diesjährigen Bewerbungen für den APPSTOSS AWARD wählte die Jury die vier besten Ideen für eine Fußball-App aus. Platz 1 belegt Sabrina Roßmannek vom VfB Bad Rappenau. Alle Gewinner dürfen sich auf tolle Preise freuen. Ins Leben gerufen wurde der APPSTOSS AWARD im vergangenen Jahr durch den Badischen Fußballverband, Stifter-helfen.de und SAP.

Sabrina Roßmannek reichte die Idee für eine Smartphone-App ein, mit der die Anwesenheit der Spieler/innen im Training und bei Spielen dokumentiert wird. In einem Ranking werden die „Trainingsweltmeister“ aufgelistet und können zum Beispiel für Ihrem Trainingsfleiß belohnt werden. Dazu können Stärken und Schwächen notiert werden, um so schnell und leicht zu erfassen, in welchen Bereichen sich ein Spieler/in noch verbessern kann. „Auf diese detaillierte Analyse der Leistung kann natürlich immer nur der/die Trainer/in und der/die jeweilige Spieler/in selbst zurückgreifen“, erklärt Roßmannek. Das helfe nicht nur beiden Seiten bei der Beurteilung und Optimierung der Leistung, „die App kann Trainern auch bei Gesprächen mit Eltern nützlich sein. Dafür bleibt oft nicht so viel Zeit“, weiß Roßmannek aus ihrer eigenen Erfahrung als Trainerin von zwei E-Jugendmannschaften und Bambini.

Booking.com

„Sabrinas Idee ist sehr praktikabel und auf viele Vereine übertragbar“, betont bfv-Präsident Ronny Zimmermann. „Dass das Thema viele bewegt, zeigte sich an weiteren Bewerbungen, die ähnliche Themen aufgriffen. Sabrina hat uns mit ihrer Ausarbeitung überzeugt.“ Als Preis erhält Roßmannek einen Gutschein über 1.000 Euro, mit dem ihr Verein sich mit Hard- und Software von Stifter-helfen.de eindecken kann. Natürlich wird sie auch zum großen APPSTOSS AWARD Wochenende eingeladen, auf dem ihre App-Idee gemeinsam mit Entwicklern der SAP bis zum Prototyp weiterentwickelt wird.

Ebenfalls über einen 1.000 Euro-Gutschein von Stifter-helfen.de und die Einladung zum APPSTOSS AWARD Wochenende freuen darf sich Martin Reinhard vom MFC Phönix 02, dessen Idee für ein „digitales Vereinsheft“ als Platz 2 gewählt wurde. Seine App bezieht die Zuschauer auf neuartige interaktive Weise mit ein: Spielbesucher können sich am Spieltag über die App für das Spiel einchecken und erhalten aufbereitete Informationen zum Spiel. Diese können z.B. die Startaufstellung, Statistiken, Spielberichte oder Pressestimmen sein. Über Gewinnspiele können Spielergebnisse, Torschützen oder Ähnliches getippt und Preise für die Gewinner verlost werden. Davon verspricht sich Martin „eine höhere Sichtbarkeit und Attraktivität der Vereine und Zuschauerbindung.“

Zweimal den 3. Platz belegten Andrés James Marina Martín vom VfB Wiesloch und Mirco Michelbach vom SV Königshofen. Beide Bewerbungen drehen sich rund um die Planung und Organisation des Trainings und die Beteiligung der Spieler/innen. Auch sie dürfen mit Begleitpersonen das APPSTOSS AWARD Wochenende erleben und erhalten den Gutschein von Stifter-helfen.de.

 APPSTOSS AWARD Wochenende

Vom 16. bis 18. Juli erleben die Sieger mit ihren Begleitpersonen und weitere Bewerber, die ausgelost wurden, ein spannendes Wochenende bei der SAP in Walldorf. Highlight ist natürlich die Entwicklung der erst- und zweitplatzierten Sieger-Ideen. Am Ende des Wochenendes wird erneut entschieden, welche App technisch bis zu diesem Zeitpunkt am besten umgesetzt wurde. Diese hat dann gute Chancen, in den App-Stores zu landen. Dazu ist ein Rahmenprogramm der Extraklasse geboten, das sich rund um Fußball dreht. Zu viel wollen wir aber noch nicht verraten.