Vorbereitung startet – Big Man aus Kroatien verpflichtet

Basketball Symbolbild
Basketball Symbolbild

Karlsruhe (ps). Seit Montag schwitzen die KIT SC GEQUOS für die neue Saison. In den ersten Einheiten dieser Woche steht noch ein lockeres Einspielen im Vordergrund, bis das ganze Team dann vollzählig ist. Noch nicht dabei sein wird Neuzugang Denis Vrsaljko. Der Center, der beachtliche zwei Meter und zwölf Zentimeter misst, verweilt noch in Kroatien, stößt aber in den kommenden Tagen zum Team.

Der „Big-Man“ ist mit seinen 120 Kilogramm nicht nur ein echtes Schwergewicht, sondern überzeugt auch mit seiner Treffsicherheit und Vielseitigkeit. GEQUOS-Manager Zoran Seatovic zeigte sich von der Neuverpflichtung überaus angetan: „Ich bin sehr zufrieden, dass uns diese Verpflichtung gelungen ist. Denis ist in der ersten kroatischen Liga mehr als ein Begriff. Er bringt dazu noch reichlich Erfahrung aus der ABA Liga mit sich“. Das kroatische Kraftpaket hat sogar international bereits in verschiedenen Ländern wie Frankreich oder Rumänien gespielt. Er wird den Karlsruhern mit ziemlicher Sicherheit auf Anhieb weiterhelfen und dem Trainer Harris weitere Optionen und mehr Variabilität ermöglichen.

Booking.com

Die Big-Man Position wird mit Simon Schmitz aus Ludwigsburg abgerundet. „Simon ist mit seinen gemessenen 208 Zentimetern und seiner Spielweise ein Mann mit sehr viel Potential“, sieht Seatovic einen weiteren gelungenen Transfer. Er kann sowohl als Powerforward als auch Center eingesetzt werden und überzeugt mit seiner Energie und seinem Willen. Dazu ist er noch sehr jung und kann neben Spielern wie Vrsaljko und Prasovic einiges lernen.

Außerdem wird auch in der kommende Saison Dario Redzovic ins Team kommen. Der junge Karlsruher trainiert bereits einige Zeit mit den KIT SC GEQUOS und überzeugte alle Verantwortlichen mit seinem Spiel. „Dario ist Einer, der sich unter dem „Radar“ bewegt, aber er hat die Fähigkeiten sich in der Liga durchzusetzen“, ist der Manager von den Fertigkeiten des jungen Karlsruhers mehr als überzeugt.

Darüber hinaus befinden sich während der Vorbereitung zwei weitere Testspieler bei den Badenern auf dem Prüfstand. Ob es letztlich für einen Platz im Kader von Coach Jaivon Harris reichen wird, bleibt abzuwarten. Auch bei der Frage nach einem weiteren Zugang übt sich die Teamführung und der Trainer in Zurückhaltung: „ Die ersten 2-3 Wochen werden zeigen ob Bedarf besteht. Tryouts sind aber auf jeden Fall- und parallel angedacht“, hält sich die Teamführung noch bedeckt.