KSC-Test gegen Augsburg steht vor der Tür – Yamada-Freigabe noch aus

Karlsruhe (mia). „Absolut zufrieden“ mit dem Trainingslager in Fügen ist der Sportliche Leiter des Karlsruher SC, Jens Todt. Der KSC hatte im österreichischen Zillertal „gute Bedingungen“ vorgefunden und sich auf die neue Zweitligasaison vorbereiten können.

Zwei Testspiele, gegen 1860 München und Dynamo Kiew, verlor der KSC zwar mit 0:1 und 1:2, die Spiele aber waren eine erste Standortbestimmung vor dem Ligastart am 3. August. „Die ersten 30 Minuten gegen 1860 und Kiew waren nicht gut, danach spielten wir besser“, analysiert der KSC-Manager.

Booking.com

Das nächste Testspiel des KSC gegen Bundesligist FC Augsburg findet am kommenden Freitag um 18 Uhr in Jettingen (Hauptstraße 111, 89343 Jettingen) statt. Bis Freitag erholen sich die Profis bei zweieinhalb trainingsfreien Tagen.

Ob auch der erhoffte Neuzugang, Hiroki Yamada mitspielen kann, ist eher unwahrscheinlich. „Die Verpflichtung verzögert sich noch ein wenig“, so Todt. Die Freigabe des abzugebenden Clubs, Jubilo Iwata fehlt noch.