Zähes Ringen in Durlach-Aue um ersten Sieg

FußballDurlach-Aue (ps). Es war ein zähes Ringen, bis die erste Mannschaft der Spielvereinigung Durlach-Aue ihr Saisonauftaktspiel gegen die Kickers aus Pforzheim mit 1:0 gewinnen konnte.

Die Gäste aus Pforzheim schlagen sich schon seit Wochen mit vielen Schwierigkeiten im Umfeld herum und so konnte man im Vorfeld nur schwer einschätzen, was für einen Gegner die Mannschaft um SpVgg-Kapitän Rouven Gondorf erwarten würde.

Booking.com

Er hatte gemeinsam mit seinem Bruder Patric die Vertretung des im Urlaub verweilenden Thomas Kies übernommen und traf auf einen defensiv eingestellten Gegner.

Torlos ging es in die Halbzeitpause und pünktlich zum Wiederanpfiff erwartete die Mannschaften ein Regenschauer der besonders intensiven Art. Einen schöner Angriff über die linke Seite vollendete Kevin Laschuk in der 53. Spielminute dann aber doch zur 1:0-Führung für die Gastgeber und auch wenn Pforzheim gegen Ende der Partie noch einmal den Vorwärtsgang einlegte, brachte Durlach-Aue den Sieg über die Zeit.

In der englischen Woche geht es für die Spielvereinigung schon am Mittwoch weiter. Da steht das Auswärtsspiel gegen HD Kirchheim auf dem Programm, bevor am nächsten Sonntag der VfR Gommersdorf ins Oberwaldstadion kommen wird.

Die zweite Mannschaft der Spielvereinigung Durlach-Aue musste sich dagegen mit einem 1:1-Unentschieden gegen den TSV Pfaffenrot begnügen. Alexander Schmidt hatte die Mannschaft von Trainer Andreas Seidel mit 1:0 in Führung gebracht; eine Viertelstunde vor Spielende gelang den Gästen aus Pfaffenrot der etwas glückliche Ausgleich.