Sommer Basketball-Camp beim KIT SC

Karlsruhe (ps). Einmal Basketball spielen wie die ganz Großen – diesen Traum haben viele talentierte Kinder bei uns in der Region. Einen Schritt in die Richtung gehen und zeigen was sie drauf haben, können die Kids in diesem Jahr zum zweiten Mal beim „Sparda Bank Summer Camp“. Vier Tage lang trainieren sie auf Sportinstitut des KIT (IfSS) unter der fachmännischen Aufsicht des KIT SC GEQUOS-Trainerteams und der Spieler wie Elnis Prasovic, Alex Rueck oder auch Matthias Hurst.

Vom 10. bis 13. September bietet das IfSS ein umfangreiches Programm für die jungen Nachwuchsspieler. Das ganze Event wird auf dem neuen SpardaWelt Freiplatz stattfinden und mit einem Turnier abgeschlossen. In den Altersklassen U10 bis U16 messen sich die Kinder in spannenden Spielen und können dabei attraktive Sachpreise gewinnen.

Booking.com

Für eine Abwechslung sorgen am Ende des Summer Camps die Basketballer der KIT SC GEQUOS, wenn sie am 13. September um 18 Uhr in der Halle 1 des IfSS eine Vorbereitungspartie gegen einen Pro B Team bestreiten. Die GEQUOS, die in der vergangenen Saison lange ganz vorne mitgespielt haben, nutzen das Spiel als weitere Trainingseinheit zum ausgegebenen Ziel: der Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga!

Die Besucher und Nachwuchssportler erwarten vier spannungsvolle und interessante Tage, an denen für jeden auch abseits des Basketballs mit Sicherheit etwas dabei ist. Im Erlebnis- und Sportpark können sich die Kinder unter anderem beim Soft- und Tischtennis, Pedaloparcours, Slackline, auf einer Hüpfburg und vielem mehr austoben. Darüber hinaus können sich alle Kinder und Junggebliebenen an der Wii-Konsole und beim Freiwurfgewinnspiel probieren – es winken jede Menge Preise und Gutscheine.

Organisiert wird das „Sparda-Bank Summer Camp“ von den KIT SC GEQUOS. Ebenso sind SSC Karlsruhe und ESG Frankonia als Kooperationspartner beteiligt. Weitere Informationen sowie das Kontaktformular gibt es unter www.kitsc-gequos.de. Anmeldeschluss ist der 4. September 2014.