TVK: Bäuerlein und Co. setzen Aufwärtstrend fort

HandballKarlsruhe-Knielingen (ps). Der TV Knielingen unterstrich seine Ambitionen mit einem klaren Heimsieg gegen den TV Friedrichsfeld. Beim 33:25 (16:9) war der Gast aus Mannheim völlig überfordert. Für die Knielinger war es der zweite doppelte Punktgewinn in Serie, so die Meldung des TVK.

Die ersten fünf Spielminuten zeigten bereits die Rollenverteilung. Knielingen hatte zu diesem Zeitpunkt drei Treffer erzielt, während der TV Friedrichsfeld noch bei Nummer eins war. Die Mannschaft aus der Quadrate-Stadt hatte sich taktisch einiges gegen die offensive Deckung der Hausherren vorgenommen. Diese Bemühungen wirkten allerdings nur solange, bis TVK-Trainer Tobias Job seiner Mannschaft die 6:0-Varante verordnete. So gelang es mit einem variablen Angriffsspiel und einer kompakten Abwehrarbeit den Torvorsprung kontinuierlich auszubauen. Über 9:6, 11:8 und 16:9 wurde Abstand bereits bis zur Pause komfortabel.

Booking.com

Auch wenn die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas besser aufkamen (20:15), war den Knielingern an diesem Tag nicht bei zu kommen. Gestützt auf den guten Sascha Helfenbein im Tor und einer kompromisslosen Defensive zog man wieder deutlicher weg. Spätestens nach dem 25:16-Zwischenstand (43. Min.) dürften sich die Anhänger der Fächerstädter entspannter das Spiel angesehen haben. In der Folge wechselte Tobias Job öfter. Die jeweilige Formation ließ aber in keinster Weise nach und steuerte einem verdienten Heimsieg entgegen. So konnten die Offensivkräfte um das Knielinger Urgestein Benny Borrmann auch im Angriff mit schön herausgespielten Toren glänzen.

[adrotate group=“2″]

TVK-Trainer Tobias Job zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Über die Art und Weise wie meine Mannschaft heute aufgetreten ist freue ich mich. Da hat vieles funktioniert, was wir uns vorgenommen hatten. Die Umstellung der Abwehr war ein wichtiger Punkt um das Spiel früh zu entscheiden. Das das gab mir die Möglichkeit einige Leistungsträge zu schonen. Mein Kompliment gilt der ganzen Mannschaft.“

TV Knielingen: Sascha Helfenbein (Tor), Florin Panazan (Tor) Timo Bäuerlein (5/1), Benny Borrmann (7/1), Mike Sauer, Patrick Ebel (6), Tobias Duthweiler (2), Nicolai Weis (1), Jochen Werling (1), Julian Oberst (2), Fabian Meinzer, Sven Walther, Felix Kracht (8), Jochen Rabsch (1).