KSC: Kempe pausiert mit „leichter Sehnenreizung“

KSC-TrainingKarlsruhe (mia). Der Karlsruher SC ist zunächst mit Gymnastikübungen in der Mixedzone des Wildparkstadion in die neue Trainingswoche gestartet. Im Anschluss bat KSC-Coach Markus Kauczinski seine Mannschaft auf den Trainingsplatz auf das Unigelände.

Nach leichtem Ballspiel, absolvierte der KSC, der ohne Mirko Schuster (Reha), Silvano Varnhagen (Rücken) und Daniel Gordon (privaten Termin) auskommen musste, ein Trainingsspiel. Auch Dennis Kempe setzte mit einer „leichten Sehnenreizung am Knie“ aus.

Booking.com

„Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme“, erklärte KSC-Manager Jens Todt. Am Dienstag steige Kempe wieder ins Mannschaftstraining mit ein.

Die beim Spiel gegen Fürth angeschlagenen Spieler, Rouwen Hennings und Selcuk Alibaz waren dagegen mit von der Partie.

no images were found