Schiedsgericht bestätigt: Keine Lizenz für die BG Karlsruhe

Karlsruhe (ps). So wie es scheint, erhält die BG Karlsruhe keine Lizenz für die Dritte Basketballliga, Pro B. Dies meldete heute die 2. Basketball Liga.

Das Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga hat die Berufung bezüglich der Nicht-Lizenzerteilung der BG Karlsruhe zurückgewiesen. Weitere Informationen dazu und daraus resultierende Konsequenzen für das Teilnehmerfeld der ProB und die Ligeneinteilung folgen wahrscheinlich im Laufe des Dienstags, 25.07.17.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

 

Die Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga hatte die fristgerecht eingegangenen Widersprüche der Basketball-Drittligisten BG Karlsruhe und der wiha Panthers Villingen-Schwenningen gegen die Verweigerung der Lizenz für die ProB Saison 2017/2018 bereits Ende Mai erstmals abgewiesen.

Die BG war daraufhin vors Schiedsgericht gegangen, um ein Startrecht für die Pro B zu erhalten, da gegen diese Entscheidung das Rechtsmittel der Berufung nach Maßgabe der Bestimmungen der Schiedsgerichtsordnung der 2. Basketball-Bundesliga zulässig war.

Das Schiedsgericht hatte der Liga nun Recht gegeben, und die Nicht-Lizenzerteilung der BG Karlsruhe bestätigt.