Jeremy Black is back – Wechsel zu den Gequos

Karlsruhe (ps). Center Jeremy Black stärkt GEQUOS am Brett – Routinier wechselt von der BG Karlsruhe ans KIT. Der 2,03 Meter große Center Jeremy Black wechselt zur neuen Spielzeit zu ProB-Aufsteiger KIT SC GEQUOS. Black soll die GEQUOS mit seiner Erfahrung und Energie am Korb einen Schritt voranbringen. Der 31-Jährige ist in Florida geboren, doch längst ist Deutschland und vor allem Karlsruhe zu einer zweiten Heimat für ihn geworden. Nach mehreren Jahren im Trikot der BG Karlsruhe wechselt er nun ans KIT.

„Wir haben einen Arbeiter am Brett gesucht. Jemanden, der immer viel Energie aufs Feld bringt. Ich glaube, Jeremy bringt weit mehr als das mit“, sagt GEQUOS-Manager Zoran Seatovic. Am KIT trifft Black mit Headcoach Jaivon Harris auf einen Weggefährten, mit dem er noch gemeinsam bei der BG Karlsruhe in einem Team spielte. Nach zwei für seine Verhältnisse eher schwachen Jahren, soll der „Tapetenwechsel“ jetzt neuen Schwung bringen. „Wir wissen, was er kann. Und ich bin sicher, er wird dort schnell anknüpfen“, sagt Seatovic in der Meldung der Gequos.

Booking.com

Die KIT SCGEQUOS sind ab sofort offizieller Kooperationspartner des letztjährigen easyCredit BBL-Viertelfinalisten MHP RIESEN Ludwigsburg. Bei den Karlsruhern sollen Nachwuchstalente des Traditionsvereins aus der Barockstadt Erfahrung und Spielzeit sammeln. Gleichzeitig haben sie beim College-Projekt am KIT die Gelegenheit, sich mit einem Studium ein zweites Standbein aufzubauen.

Erster Spieler mit Doppellizenz wird Eyke Prahst. Der 20 Jahre alte Center steht seit einem Jahr im Ludwigsburger Profikader und durchlief davor vier Jahre lang die Porsche Basketball-Akademie. In seinem letzten Jahr in der U19 Bundesliga (NBBL) markierte er durchschnittlich ein Double-Double (16,5 Punkte, 10,1 Rebounds ) und verzeichnete zudem in der Regionalliga 16,2 Punkte pro Spiel.

 

[adrotate banner=“47″]

 

In der vergangenen Spielzeit wurde er im November durch eine schwere Knieverletzung (Kreuzbandriss) ausgebremst. Nach erfolgreicher OP in der Sportklinik Stuttgart befindet sich der 20-Jährige aktuell im Aufbautraining und will zur kommenden Saison im Dress der GEQUOS wieder voll angreifen.