Erfolgreicher Saisonstart für die LIONS-Regionalligateams

Karlsruhe (ps). Sowohl die zweite Mannschaft der PS Karlsruhe LIONS als auch die „LIONS Ladies“ hatten zum Saisonauftakt am 24. September überraschend wenig Mühe mit ihren Kontrahenten. Die Herren II starten in der Regionalliga Baden-Württemberg und sind tief besetzt mit erfahrenen Akteuren sowie jungen Talenten, so die Meldung des PSK.

In überlegener Manier sorgten sie vor heimischer Kulisse gegen BSG Basket Ludwigsburg von Beginn an für klare Verhältnisse. Bereits nach den ersten zehn Minuten stand es 20:4 für die LIONS. Beim Halbzeitstand von 50:19 war die Partie längst entschieden. In der zweiten Spielhälfte schaltete die Mannschaft von Coach Enrico Kufuor einen Gang zurück, ohne jedoch die Kontrolle abzugeben. Am Ende stand ein souveräner 85:62-Sieg, zu dem Rückkehrer Lars Schierhorn 29 Punkte beisteuerte. Toni Orlovic (13) und Matthias Hurst (11) punkteten ebenfalls zweistellig.

Booking.com

Frauen siegen

Die Damenmannschaft der LIONS zählt als Regionalligameister der vergangenen Spielzeit auch diese Saison wieder zu den Mannschaften, die es zu schlagen gilt. Das gelang der BSG Basket Ludwigsburg am vergangenen Sonntag nicht. Ebenso wie ihre männlichen Kollegen hatten sie gegen furios startende „LIONS Ladies“ das Nachsehen. Für Karlsruhe lief nach einer kurzen Saisonvorbereitung alles nahtlos zusammen. Im Angriff kam die Mannschaft sowohl über gut herausgespielte Chancen als auch über starke Individualaktionen zu Punkten, während sie die traditionell physisch und taktisch stark eingestellten Ludwigsburgerinnen auch defensiv gut im Griff hatte.

 

[adrotate banner=“47″]

 

Die Einbindung der drei Neuzugänge funktionierte reibungslos und bereits nach dem ersten Spielabschnitt führten die LIONS mit 33:9 und steigerten sich noch insbesondere in der Defense, so dass der Halbzeitstand von 51:14 keine Fragen offen ließ. In der Folge konnte sich Ludwigsburg etwas steigern, fand aber lange Zeit kein Mittel gegen die kompakt stehenden LIONS, die das Spiel mit 96:52 für sich entscheiden konnten. Topscorerin war Paulin Simon (20 Punkte), gefolgt von Caroline Alte (18), Lotta Simon und Anna Voß (je 12) sowie Anne Slunecko (10).