LIONS mit Pflichtsieg gegen Baunach Young Pikes

Karlsruhe (ps). Am Ende waren im Karlsruher „Löwenkäfig“ Fans und Mannschaft erleichtert, denn die PS Karlsruhe LIONS holten sich am 5. November dank eines 76:67 gegen die Gäste aus Franken einen letztlich ungefährdeten Sieg. Baunach war zwar bereits als Tabellenschlusslicht angereist, doch die Young Pikes sind Kooperationspartner des BBL-Toppclubs Brose Bamberg. Daher war für den ProA-Aufsteiger Vorsicht geboten, wollte man nicht gegen einen vermeintlich formschwachen Kontrahenten straucheln.

 

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

 

Doch das Team von Headcoach Michael Mai begann standesgemäß und entschied das erste Viertel mit 26:14 für sich. Auch in der Folge kontrollierten die LIONS das Spiel und führten zur Halbzeit recht komfortabel mit 48:30. Nach dem Seitenwechsel nahm Karlsruhe etwas Tempo aus der Partie und ermöglichte so den Gästen, eigene Akzente zu setzen und das dritte Viertel ausgeglichen zu gestalten. Nachdem es mit 67:49 in den Schlussabschnitt gegangen war, taten die LIONS nur noch das Nötigste, um sich den dritten Sieg in Folge zu sichern. Richard Williams zeigte sich mit 17 erzielten Punkten am treffsichersten.

Dmitrij Kreis, Maurice Pluskota, Jarelle Reischel und Cyrus Tate sammelten jeweils zehn Punkte. Am 10. November geht es für die LIONS, die nun Rang sechs in der Tabelle belegen, nach Nürnberg zu den Falcons, die angesichts ihres 14. Tabellenplatzes dringend Punkte benötigen und dem Löwenrudel einen heißen Empfang bescheren werden.