Damen weiter auf dem Vormarsch, Herren II stellen Anschluss her

Karlsruhe (ps). Mit dem achten Sieg im achten Spiel haben sich die Basketballerinnen der PS Karlsruhe LIONS an der Spitze der Regionalliga Baden-Württemberg behauptet. Am Ende war der Vorsprung am 3. Dezember bei BBU 01 Ulm nicht groß. Der Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt des Spiels in Gefahr. Auf das 8:14 im ersten Viertel folgte ein etwas schwächerer Spielabschnitt der „LIONS Ladies“, der zum Halbzeitstand von 24:30 führte.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

[adrotate banner=“49″]

 

Nach dem Wiederanpfiff drehte Karlsruhe jedoch auf und schraubte den Vorsprung nach oben. Mit 43:59 ging es ins Schlussviertel, wo der Tabellenführer das Ergebnis verwaltete und bei einem Endstand von 59:67 die Oberhand behielt. Anna Theresa Voß war Topscorerin mit 20 Punkten, gefolgt von Lotta Simon (16) und deren Schwester Paulin Simon (14).

Der ProA-Reserve der LIONS gelang es, am 2. Dezember mit einem Erfolg bei der SG HD-Kirchheim Tuchfühlung zur Tabellenspitze der Regionalliga Baden-Württemberg aufzunehmen. Mit nun sieben Siegen aus elf Spielen belegt die Mannschaft aktuell Platz fünf, hat jedoch lediglich zwei Punkte Rückstand auf den zweiten Rang. Im ersten Viertel hatten die LIONS noch etwas Probleme mit den Gastgebern, die vor dem zweiten Durchgang mit 22:20 in Führung lagen. Bis zur Halbzeit lief der Ball dann deutlich besser durch die Karlsruher Reihen und mit 37:51 ging es in die Kabine. In Hälfte zwei hielten die LIONS die SG weiter auf Distanz und gingen mit 55:71 in den Schlussabschnitt, wo sie routiniert den Sieg festhielten. Zum Endstand von 73:81 trugen Lars Schierhorn 24, Dino Jakolis 17 und Matthias Hurst 14 Punkte bei.