U19 des KSC holt Punkt gegen Rekordmeister

Karlsruhe (mia). Die A-Junioren-Bundesligisten des Karlsruher SC haben einen Punkt gegen den FC Bayern München geholt. Die U19 des KSC beendete das Jahr mit einem 1:1 (1:1).

Oliver Wähling hatte den KSC nach nicht einmal einer Minute in Führung geschossen und die Bayern geschockt.

Booking.com

Der KSC stand gut, und suchte weiter den Weg nach vorne. Zunächst scheiterte Stephan Mensah (7) am Gästekeeper. Die Bayern hatten mehr vom Spiel, gefährlich wurden sie aber lange nicht.

Schragl rettet den Punkt

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Die Bayern dagegen wurden lange nicht gefährlich. Erst in der 38. Minute sorgte Oliver Batista Meier mit seinem Tor für den Ausgleich. Wähling (44.) hatte kurz vor der Pause noch die Chance, die Karlsruher in Führung zu schießen, legte aber knapp vorbei.

Nach dem Seitenwechsel rettete Schragl gleich mehrfach den KSC und hielt das Unentschieden. „Wir hätten ihnen das Leben schwerer machen können“, so KSC-Coach Lukas Kwasniok, dessen Team „die klareren Aktionen hatte“ in Durchgang zwei. Lediglich ein Kopfball kurz vor Abpfiff hatte ihm noch einmal das „Herz in die Hose rutschen“ lassen.

Man werde nun nach der Winterpause die Arbeit mit dem Ball intensivieren.

[smartslider3 slider=11]