LIONS-Regionalligateams setzen sich durch

Matthias Hurst
Foto: PSK

Karlsruhe (ps). Die ProA-Reserve der PS Karlsruhe LIONS hat das Siegen nicht verlernt. Nach einem kleinen Tief gegen Jahresende sind die Herren II wieder voll da und halten Anschluss an die Tabellenspitze. Gegen die Howie´s TSG Söflingen gelang in eigener Halle am 21. Januar ein letztlich ungefährdeter Sieg. Dabei liefen die Schützlinge von Trainer Enrico Kufuor anfangs noch einem Rückstand hinterher.

12:15 hieß es nach den ersten zehn Spielminuten, doch dank einer Leistungssteigerung gingen die LIONS zur Halbzeit mit 41:32 in Front. Souverän und routiniert hielt Karlsruhe die Gäste auch in Hälfte zwei auf Distanz. Mit 62:52 ging es in den Schlussabschnitt, wo sich im Hinblick auf die Kräfteverhältnisse keine großen Veränderungen mehr ergaben. Bei einem Endstand von 85:75 konnten mehrere LIONS-Akteure zweistellig punkten. Topscorer war Dino Jakolis (18 Punkte), gefolgt von Lars Schierhorn (16), Matthias Hurst (15), Patrick Teka (15) und Wolfgang Otters (12).

Booking.com

Mit zehn Siegen aus 15 Spielen belegt die Mannschaft weiterhin Platz fünf in der Regionalliga Baden-Württemberg. Am kommenden Wochenende wartet jedoch ein echter Prüfstein. Beim Tabellenzweiten SV Möhringen 1887 ist ein Auswärtssieg fast schon Pflicht, wenn sich die LIONS unter den Spitzenteams etablieren wollen.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Ein Pflichtsieg – nicht mehr, aber auch nicht weniger war die Partie gegen die Basket Ladies Kurpfalz am 20. Januar für die „LIONS Ladies“, die nach nun zwölf Spieltagen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Regionalliga Baden-Württemberg thronen. 79:54 hieß es nach 40 Spielminuten im Karlsruher Friedrich-List-Gymnasium. Bereits im ersten Viertel waren die LIONS mit 21:6 in Front gegangen und legten damit die Marschrichtung fest. Bis zur Halbzeit war der Vorsprung auf 43:23 angewachsen. Im Anschluss kontrollierten die Gastgeberinnen das Spiel. Der 64:41-Führung zu Beginn des Schlussviertels folgte der verdiente 79:54-Endstand.

Lotta Simon erzielte allein 23 Punkte, gefolgt von Paulin Simon (20) und Theresa Voß (15). Das kommende Spiel wird das Team von Trainer Danijel Ljubic mehr fordern, denn am 27. Januar treten die LIONS Ladies wie ihr männliches Pendant in Möhringen bei Stuttgart an. Ein Sieg beim Tabellendritten ist Voraussetzung, um sicher den Spitzenplatz in der Liga zu verteidigen.