Einbruch und Verwüstung beim KSC

Karlsruhe (mia/pol). Beim Karlsruher SC wurde in der Nacht zum Montag eingebrochen und Plätze sowie KSC-Räumlichkeiten verwüstet. Dies bestätigte die Polizei auf Nachfrage von abseits-ka.

So wurde mit einem entwendeten KSC-Jugendnachwuchsbus der Zaun am Kunstrasenplatz durchfahren. Die POlizei will heute Nachmittag weitere Details bekannt geben.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Über die Plätze waren die Vandalen mit dem Kleinbus gefahren, hatten in der Vereinsgaststätte, im Jugendbau und beim Marketing Scheiben eingeworfen.

Im Clubhaus wurde mit Feuerlöschern gesprüht.

Um ein Uhr nachts soll der Sicherheitsdienst noch im Stadion seine Runde gedreht haben, um fünf Uhr bemerkte der Putzdienst den Einbruch.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, brachen die Unbekannten nach den bisherigen Ermittlungen zunächst in die KSC Gaststätte ein. Dort wurde die Kasse aufgebrochen und Inventar beschädigt. Im Treppenhaus wurde auch ein Feuerlöscher entleert. Im Nachwuchsleistungszentrum wurden Möbel und Inventar beschädigt.

„Mit vorgefundenen Schlüsseln wurde ein Vito geöffnet. Mit dem Fahrzeug fuhren die Unbekannten dann auf den Trainingsplatz des KSC und verursachte erheblichen Sachschaden. Dort blieb das Fahrzeug schließlich an einem Zaun stecken. Ein zweiter Vito wurde auf der Stutenseer Allee in Höhe der Rintheimer Straße verunfallt an einem Baum stehend aufgefunden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Weiterhin wurde versucht in das Marketinghaus einzubrechen. Hierbei wurde die Türe beschädigt. Auch der Fanshop blieb nicht verschont. Hier wurden mehrere Löcher in den Scheiben festgestellt.“

[smartslider3 slider=34]