College Wizards wollen in Fellbach punkten

KIt College Wizards
Foto: Carmele

Karlsruhe (ps). Standortbestimmung für die Arvato College Wizards am zweiten Spieltag der Regionalliga Südwest: Nach dem Heimsieg gegen den MTV Kronberg müssen die Karlsruher zum höher einzuschätzenden REWE Aupperle Fellbach – und das noch immer ersatzgeschwächt. „Wir müssen vor allem zum Ende eines Viertels konsequenter spielen“, sagt Wizards-Headcoach Jaivon Harris. „Dann wäre es schon gegen Kronberg bei weitem nicht so eng geworden.“

In Fellbach bekommen es die Karlsruher unter anderem mit dem Scharfschützen Vilius Sermokas (5 Dreier am ersten Spieltag), US-Boy Andre Gillette, den Routiniers Marco Schlafke und David Rotim sowie dem ehemaligen Karlsruher Fabian Ristau zu tun. „Fellbach hat am ersten Spieltag eine bittere Niederlage kassiert“, sagt Harris. „Das wollen sie vor heimischem Publikum sicher wieder gut machen. Sie werden mit viel Power aufs Feld kommen.“

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Die Wizards wollen sich trotz der anhaltenden Verletzungsprobleme im Vergleich zum ersten Spieltag steigern und den Sieg mit nach Hause nehmen. „Vor allem aus der Distanz ist da mehr drin. Wir hatten schon gegen Kronberg gute Würfe, aber wir haben sie nicht verwandelt. Das müssen wir ändern“, sagt Harris. Sprungball in Fellbach ist am Sonntag um 17 Uhr.