Knielinger wollen den Schwung aus dem Heimsieg mitnehmen

TVK-Trainer Jochen Werling (Fotos: Andreas Arndt)

Karlsruhe-Knielingen (tvk). Mit den ersten beiden Punkten im Rücken fährt der TV Knielingen nach Hardheim (Samstag, 19:30 Uhr, Walter-Hohmann-Schulsporthalle Hardheim).

Die Gastgeber sind mit zwei Niederlagen gegen Stutensee und Pforzheim/Eutingen 2 in die Saison gestartet. Dementsprechend rechnet man auf Knielinger Seite mit heftiger Gegenwehr.

Booking.com

TVK-Trainer Jochen Werling erklärt: „Wir sind uns der Schwere der Aufgabe bewusst. Hardheim hat nun auch schon ein Stück weit Druck und wird alles daran setzen die ersten Punkte zu holen. Da wird ordentlich Betrieb sein. Dem müssen wir uns von Anfang an entgegen stellen und mit der gleichen Einstellung, die wir gegen Wiesloch an den Tag gelegt haben, dagegen halten.“

Zuversicht ist bei „Gelb-Schwarz“ angesagt.

So meint der TVK-Coach: „Das was wir in der ersten Halbzeit gegen Wiesloch gespielt haben ist unser Leistungsvermögen. Darauf wollen wir im nächsten Spiel aufbauen und den Schwung mitnehmen.“

Nachdem auch Philipp Ast wieder an Bord ist, kann Knielingen voraussichtlich mit dem kompletten Kader, allerdings noch ohne den langzeitverletzten Benedikt Hettich, in Hardheim antreten.

Dabei wird es wichtig sein, dass die Knielinger aus einer kompakten Abwehr schnell in den Gegenstoß kommen, um einfache Tore zu erzielen. Zu den Hardheimer Stärken zählt sicher der gut besetzte Rückraum.

„Da wird es darauf ankommen dessen Wurfgewalt einzudämmen.“, meint Jochen Werling und erklärt abschießend: „Wenn alle ihre Leistung abrufen können und die Last auf mehrere Schultern verteilen, dann bin ich frohen Mutes, dass wir zwei Punkte entführen können. Dazu muss natürlich bei uns auch alles passen und alle müssen sich beteiligen.“

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]