Unbequeme Aufgabe – TVK mit Ambitionen nach Oftersheim

Lukas Metzger TV Knielingen
(Foto: Andreas Arndt)

Karlsruhe-Knielingen (ps). Am Sonntag geht die Reise der Badenliga-Handballer des TV Knielingen zur HG Oftersheim/Schwetzingen 2 (16:30 Uhr, Karl-Frei-Halle Oftersheim).

Den unnötigen Punktverlust vom letzten Wochenende gegen Stutensee/Weingarten hat man beim TVK abgehakt und schaut nach vorne.

„Den Punkt wollen wir uns nun in Oftersheim holen, am besten beide Punkte. Das muss unser Anspruch sein.“, bekennt TVK-Trainer Jochen Werling. Die Gastgeber gelten als heimstark und haben zuhause in der laufenden Saison noch keinen Punkt abgegeben. Dies wollen die Knielinger nun ändern.

„Die spielen zuhause schon seit Jahren sehr konstant und geben selten Punkte in der eigenen Halle ab. Deshalb müssen wir unbedingt von Anfang an mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen. Dann kann es auch gelingen, etwas Zählbares mitzunehmen.“

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Die „Zweite“ der HG Oftersheim/Schwetzingen hat viele junge Talente im Kader und spielt „keinen schlechten Ball“. Ein Selbstläufer wird die Auswärtsfahrt für die Mannschaft von TVK-Coach Jochen Werling also sicher nicht. „Dort ist es für die jeweiligen Gästemannschaften immer sehr unbequem. Wir müssen erneut alles in die Waagschale werfen, was wir haben. Da soll jeder Spieler meiner Mannschaft seinen Teil dazu beitragen. Nur so kann man dort etwas zählbares mitnehmen.“, erläutert Jochen Werling seine Erwartungen.

Die Knielinger wollen schon deshalb in Oftersheim unbedingt punkten, weil dann ein Hammerprogramm auf sie wartet. Mit Birkenau zuhause, dann folgt auswärts Heidelsheim/Helmsheim und danach kommt schon das Heimspiel gegen Neuenbürg. „Ein kleines Punktepolster würde ich mir da schon wünschen, um relativ entspannt in diese Spiele zu gehen.“, sagt Jochen Werling, der am Sonntag personell auch dem Vollen schöpfen kann.