LIONS im Pech – gekämpft und doch verloren

Karlsruhe (ps). Zum wiederholten Mal in dieser Spielzeit wäre mehr drin gewesen für die PS Karlsruhe LIONS. Am 27. Oktober, dem sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, stand es nach hart umkämpften 40 Spielminuten 75:82 in der Karlsruher Europahalle. Damit ging der Sieg an die VfL Kirchheim Knights, die vor der Partie ebenso wie die LIONS erst einen Erfolg auf dem Konto verbucht hatten. Das Löwenrudel steckt weiterhin im Tabellenkeller fest.

Nach anfänglicher Ladehemmung auf beiden Seiten konnten die Hausherren die Initiative ergreifen und führten kurzzeitig mit 10:6. Das sollte dann aber auch ihr größter Vorsprung während der gesamten Dauer des Spiels bleiben. Die Gäste kamen schnell wieder heran und es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Duell, in dem die LIONS nach zehn Minuten knapp mit 24:22 in Führung lagen. Ausgeglichen ging es zunächst auch im zweiten Spielabschnitt weiter.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Konnte eines der Teams auf dem Feld in Führung gehen, so zog das andere meist im direkten Gegenstoß wieder gleich. Erst kurz vor der Halbzeitpause waren die Knights etwas glücklicher und präziser in ihren Aktionen, so dass sich die LIONS zu Beginn von Hälfte zwei mit einem 38:41-Rückstand konfrontiert sahen. Das dritte Viertel war vom Verlauf her die nahezu exakte Fortsetzung der beiden vorangegangenen. Kurz vor der letzten Pause gelang es Kirchheim erneut, mit vier Punkten in Front zu gehen, doch der Spielstand eröffnete mit 59:63 vor den letzten zehn Minuten für die LIONS noch alle Möglichkeiten. Eine über vier Minuten währende Korbflaute des Löwenrudels war es dann, die es den Knights erlaubte, ihren Vorsprung auf acht Punkte auszubauen. Mangelnde Moral und Kampfeswillen konnte man den Gastgebern allerdings nicht vorwerfen.

Die LIONS gaben alles und kamen kurz vor Spielende sogar noch auf zwei Punkte heran, doch angesichts der glücklicheren Freiwürfe machte Kirchheim in letzter Minute den Sack zu. Davonte Lacy erzielte 24 Punkte für die LIONS, Orlando erreichte 15, Kahron Ross 11 und Dominique Johnson 10 Punkte.