KSC löst Vertrag mit Van der Biezen auf

Karlsruhe (mia).  Der Karlsruher SC hat vor dem ersten Training der Woche KSC-Stürmer Koen Van der Biezen verabschiedet. Der Holländer verlässt den KSC in Richtung Arminia Bielefeld, erklärte KSC-Coach Markus Kauczinski am Montagmittag. „Der Vertrag ist aufgelöst. Wir haben ihn vorhin verabschiedet“, erklärte Kauczinski.

Der KSC trainierte ebenso ohne die Spieler, die beim Harder13Cup angetreten waren sowie Hiroki Yamada, der im Laufe des Tages in Deutschland ankommen wird. Beim Harder13 Cup hatten sich Selcuk Alibaz (Sprunggelenk), Ylli  Sallahi (Schlag auf die Wade) und Jungbin Park (Sprunggelenk) verletzt. „Wir schätzen, dass sie am Freitag alle drei wieder mittrainieren können“, so der KSC-Coach. Sallahi befand sich während des Trainings noch beim Arzt.

Mit dem Auftritt in Mannheim zeigte sich der KSC-Coach sehr zufrieden. „Es war gut und  hat Spaß gemacht. Es waren gute Spiele von uns.  Eine hohe Spielqualität auch im Endspiel mit offensivem Fußball.“ Auch KSC-Sportdirektor Jens Todt freute sich über den Auftritt des KSC beim Turnier. „Das war ein guter Auftritt unserer Truppe. Wir hätten gern gewonnen, sind aber trotzdem mit der Leistung zufrieden.“