Negativserie beendet: Wizards siegen in Saarlouis

Foto: TMC Fotografie

Saarlouis/Karlsruhe (ps). Die Arvato College Wizards haben ihre Negativserie am achten Spieltag der Regionalliga Südwest beendet: Nach zwei Niederlagen in Folge setzte sich das Harris-Team gestern Abend auswärts mit 91:80 (39:48) gegen Sunking Saarlouis durch – und musste sogar verletzungsbedingt auf den besten Werfer der Karlsruher Mensah Bright verzichten.

Nach der ersten Halbzeit lagen die Wizards noch recht deutlich mit 39:48 im Rückstand. Im dritten Viertel wachte das Harris-Team dann auf. Nach zwei Minuten im dritten Viertel glichen die Karlsruher durch Körbe von Roessler und Schlegel und einem 9:0-Lauf auf 48:48 aus. Ab jetzt waren die Wizards besser im Spiel und gingen mit einem knappen Vorsprung (69:65) in den letzten Spielabschnitt.

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Den eröffnete der starke Roessler nach einer Minute mit einem Dreier und baute den Vorsprung der Karlsruher auf 72:65 aus. Dann drehte auch Nils Maisel auf und erhöhte fast im Alleingang auf 83:67. Saarlouis schien beeindruckt und konnte keine Gegenwehr mehr liefern. Vier Minuten vor Schluss stand es 85:73 aus Sicht der Karlsruher. Das Spiel endete mit einem 91:80-Sieg, wodurch die Karlsruher in der Tabelle auf den vierten Platz kletterten. Wizards-Manager Zoran Seatovic zeige sich nach dem Spiel zufrieden: „Dafür das mit Bright Mensah einer unserer wichtigsten Spieler gefehlt hat bin ich zufrieden mit unserer Leistung. In der ersten Halbzeit hatten wir allerdings Probleme in der Verteidigung. Dafür haben wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser gespielt und weniger zugelassen.“ Am kommenden Spieltag bekommen es die Karlsruher zuhause mit den Gießen Pointers Basketball zu tun.

Körbe: R. Roessler 31, N. Maisel 29, P. Schlegel 16, E. Prahst 10, D. Amrhein 5