KSC U19 besiegt Hoffenheim

Jannik Dehm KSC
Jannik Dehm KSC

Karlsruhe (ps/mia). Mit einem 2:1(2:0)-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim sind die U19-Junioren des Karlsruher SC in der Bundesliga ins neue Jahr gestartet. Durch den Sieg kletterte die Mannschaft von KSC-Coach Tim Walter auf den fünften Tabellenplatz.

Pierre Fassnacht hatte nach drei Minuten die erste gute Torchance für den KSC, sein Schuss ging nur knapp neben das Tor der TSG. Neun Minuten später saß sein Schuss. Nach Vorlage von Aron Viventi legte er zur 1:0-Führung ein. KSC-Schlussmann Fleming Niemann parierte den ersten Vorstoß der Gäste nach einer Viertel Stunde dagegen sicher.

Booking.com

Dehm erhöht auf 2:0

Während KSC-Kapitän Jannik Dehm in der 21. nach Vorlage von Fassnacht noch am Gäste-Keeper Draband scheiterte, nutzte er drei Minuten später die nächste Chance. Mit einem fulminanten Schuss in den Winkel erhöhte Dehm auf 2:0. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, lediglich die Gäste kamen kurz vor dem Seitenwechsel noch einmal gefährlich vor den Karlsruher Kasten, scheiterten jedoch mit ihrer Chance.

Der KSC schien nach dem Seitenwechsel den Gästen das Spiel zu überlassen. Niemann (56.) rettete zunächst noch, in der 61. konnte er den Anschlusstreffer der TSG aber nicht mehr verhindern. Nachdem die Hintermannschaft des KSC den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte, nutzte die Philipp Ochs die Gelegenheit zum 2:1.

Gefährlich nahe kam Hoffenheim im Anschluss auch dem Ausgleich.  In der 74. Minute knallte der Ball gegen die Latte des Karlsruher Tores. Danach waren die KSC-ler aber hellwach und behielten die drei Punkte in Karlsruhe.

KSC: Niemann, Bader, Fassnacht, Sheron, Hoffmann, Macorig, Dehm, Gürsoy (76. Ronecker), Frank (57. Scherer), Wähling (86. Graidia), Viventi (90. Veith)