GEQUOS gegen Tabellenvorletzten aus Giessen

Karlsruhe (ps). Zwei Niederlagen in Folge, der Aufstieg ist in weite Ferne gerückt. Jetzt geht es erstmal darum wieder zurück in die Spur zu finden. Die KIT SC GEQUOS treffen am Samstag um 19.30 Uhr auf den Tabellenvorletzten VfB Giessen. Bis auf Marino Kucan (familiäre Gründe), der höchstwahrscheinlich fehlen wird, sind alle Mann an Bord.

Zuletzt herrschte im Lager der GEQUOS große Ratlosigkeit. Die Schlappen gegen Konstanz und am vergangenen Wochenende gegen Limburg warfen Fragen auf. Wieso gelang es der Mannschaft erneut nicht, das vorhandene Potential über das gesamte Spiel abzurufen? Die Einsatzbereitschaft konnte den Karlsruhern am vergangenen Wochenende beileibe nicht abgestritten werden, jedoch war mehr auch nicht zu sehen. Einer souveränen ersten Halbzeit folgte eine blamable zweite. Trotzdem muss es jetzt weitergehen. Die GEQUOS haben noch sieben Spiele Zeit ihren Rhythmus wiederzufinden. Karlsruhe braucht Punkte – gegen wen, ist egal. Am Samstag erwartet den KIT SC eine durchaus schwierige Aufgabe. Der Tabellenvorletzte aus Giessen wird mit Sicherheit kein Selbstläufer. Giessen holte beispielsweise die meisten offensiven Rebounds der Liga.

Booking.com

Außerdem sollten die kommenden Spiele genutzt werden, bevor es in den nächsten Wochen nach Elchingen bzw. Schwenningen geht. So oder so verspricht der Saisonendspurt einiges an Emotionen.