Die große Liebe KSC – 111 Gründe

111 Gründe den Karlsruher SC zu lieben von Sandra Walzer
111 Gründe den Karlsruher SC zu lieben von Sandra Walzer

Karlsruhe (mia/ps). Die Liebe zum Karlsruher SC wurde Sandra Walzer bereits in die Wiege gelegt. Wenn der Vater ein großer KSC-Fans ist, bleibt es nicht aus, dass auch die Tochter sich den Fußball-Zweitligisten näher ansieht.

„Wenn das Töchterchen Papa fragt, wo er denn Samstagmittag immer sei, und die Antwort lautet ›uffm KSC‹, dann ist alles gesagt. Dann darf sie ›mal mit‹. Herausgekommen ist meine Geschichte mit diesem Verein in 111 Gründen. Von Winnie und Wahnsinn, von Haareraufen und Herzklopfen. Manchmal auf Badisch – mit Übersetzung, keine Sorge – oft mit Puls, immer mit Augenzwinkern“, erzählt Walzer, die das Buch „111 Gründe, den Karlsruher SC zu lieben“ verfasst hat. Es ist eine Liebeserklärung an „den großartigsten Fußballverein der Welt“.

Booking.com

„Gegen die Karlsruher wurde die Mutter aller Schwalben zum Leben erweckt, hier wurde die Wutrede eines gewissen Lothar Matthäus für die Nachwelt aufgezeichnet. Hier gibt es echtes Holztribünengefühl, eingeschlafene Hintern und nun eben 111 Gründe, warum neben einem besiegten Valencia noch so viel mehr hinter den drei Buchstaben steckt. Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt,
 der seine Fans immer wieder in den Wahnsinn treibt.“

Walzer, Jahrgang 1977, lebt in Ettlingen, was kein Vorort von Karlsruhe ist, aber dennoch in der Nähe liegt. Sie schreibt als freie Texterin unter anderem seit elf Jahren für das Stadionmagazin des Karlsruher SC, schrieb einst für ein Karlsruher Fanzine und textet in der Werbung. Sie kennt vier Strophen des Badnerlieds auswendig, ist seit 26 Jahren KSC-Fan und war nicht nur beim 7:0 im Stadion, sondern trägt aus Liebe zum Fußball einen solchen auf den Arm tätowiert.

Ab sofort ist das Taschenbuch im KSC-Fanshop für 9,99 Euro erhältlich, ein Muss für jeden KSC-Fan!