abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Karlsruher SC

KSC-U19 besiegt Tabellenzweiten – „Einfach cool“

Karlsruhe (mia). KSC-Trainer Ralf Kettemann war zufrieden: „Die Art und Weise war einfach cool. Es war Energie drin, Glaube und Vertrauen drin, deshalb war es top!“ Zwei Mal war die KSC-U19 gegen den Ligazweiten der A-Junioren-Bundesliga Süd Mainz 05 nach Rückstand zurück gekommen und hatte am Ende 5:3 gesiegt.

Aiman Dardaris (3.) brachte Mainz in Führung, Ali Eren Ersungur (8.) glich per Strafstoß aus. Daniel Gleiber (15.) schoss dann das 2:1 für Mainz, der KSC aber glich erneut aus durch Rafael Pinto Pedrosa (32.) aus. Firat Alpsoy (45.+2) erhöhte per Foulelfmeter für den KSC. Nach der Pause sorgten Ersungur (48.) und Linus Finn Gamer (66.) für den 5:3 KSC-Sieg. Valentin Schmitt (76.) hatte noch für den dritten Treffer von Mainz gesorgt.

„Es fühlt sich gut an. Vor allem mit vier Umstellungen (auf vier Positionen hatte der KSC neue Kräfte in der Startelf) war es top“, so KSC-Coach Kettemann. Dennoch spielten bei den Gegentoren Fehler des KSC eine Rolle.“Wenn man die Tore von Mainz sieht, war immer ein Assist drin. Aber unterm Strich war es gut verteidigt, weil Mainz wenig hatte und wir finde ich  sehr gut Fußball gespielt haben. Wir haben vorne die Bälle fest gemacht, was uns die letzten Wochen komplett abhanden gekommen ist“, freut sich Kettemann.

Galerie 1:KSC U19 besiegt Mainz 05

KSC-U19-besiegt-Mainz058

Bild 57 von 57