Grandiose Tischtennisgala zum Abschied!

Tischtennis

Grünwettersbach (asv). Was für eine beeindruckende Abschiedsvorstellung der beiden ASV-Abgänge Ricardo Walther und Bojan Tokic gemeinsam mit Dang Qiu zum Saisonabschluss! Vor nochmals gut gefüllten Rängen vermöbelte das ASV-Trio den Playoff-Teilnehmer Schwalbe Bergneustadt regelrecht, so dass einer rauschenden Party nach knapp zwei Stunden nichts mehr im Wege stand. Nachdem Bojan und Ric gebührend verabschiedet wurden und auch Dang Qiu sowie sein Doppelpartner Benjamin Duda für ihren deutschen Meistertitel im Doppel geehrt worden waren, nahm die Gala ihren Lauf.
TTBL: ASV Grünwettersbach – TTC Schwalbe Bergneustadt  3:0

<!– wp:shortcode –>

Booking.com

[adrotate banner=“47″]

<!– /wp:shortcode –>

<!– wp:shortcode –>

[adrotate banner=“49″]

<!– /wp:shortcode –>

Bojan Tokic, der in der nächsten Saison für Carrara in der Toskana aufschlägt, glänzte von Beginn an, ließ Bene Duda zunächst nicht den Hauch einer Chance. Selbst als Bojan im zweiten Satz 4 Satzbälle nicht nutzen konnte und Bene den Satzausgleich schaffte, führte das zu keinem Bruch im Spiel. Vielmehr knüpfte der Routinier wieder an seine bestechende Form an und dominierte weiter deutlich. Für seinen 3:1 Sieg wurde er von den Fans frenetisch gefeiert.

Und es ging genau so weiter. Dang Qiu spielte mit dem Ex-ASVler Alvaro Robles zwei Sätze Katz und Maus. Nachdem sich Alvaro Satz 3 holen konnte, machte der ASV-Youngster schnell deutlich, wer der Chef in der Box ist und holte sich den Sieg sicher.

Da wollte natürlich Ricardo Walther kein Spielverderber sein. Auch er startete gegen Paul Drinkhall furios und konzentriert. Zwar versuchte sich der routinierte Engländer immer wieder ins Match zu beißen, doch am Satzende hatte Ric jeweils die Nase vorn. Auch Ric verabschiedete sich mit einem klaren 3:0 von seiner alten Wirkungsstätte.

Durch diesen Kantersieg ist dem ASV nun der 7. Tabellenplatz im Abschlussklassement sicher. Wo das Team wohl gelandet wäre, wenn es von Saisonbeginn an seine starke Rückrundenform an den Tisch gebracht hätte?

Für den ASV geht es in der neuen Saison mit veränderter Formation weiter. Neben Dang Qiu und Sathi Gnanasekaran werden dann Wang Xi, Cho Seungmin und Tobias Rasmussen das ASV-Trikot tragen.

Derbysieg beschert Punktepolster

3. Liga: ASV Grünwettersbach 2 – TTC Weinheim              6:3

Einen wichtigen Sieg konnte das junge ASV-Quintett in seinem letzten Heimspiel im Derby gegen Weinheim erringen. War der ASV noch im Hinspiel chancenlos, konnte er diesmal einen wichtigen Sieg erringen und hat weiter ein Dreipunktepolster auf die Abstiegsplätze.

Bereits in den Doppeln wurden die Weichen auf Sieg gestellt, als sowohl Kovacs/Löffler, als auch Benito/Dias Almeida im Entscheidungssatz knapp die Nase vorne hatten.

Im Spitzenpaarkreuz war das wiederum sehr starke ASV-Abwehrass Daniel Kleinert ein Bollwerk und konnte doppelt punkten, während Javier Benito klar an Filip Cipin und hauchdünn an TTC-Youngster Tom Eise scheiterte.

Im hinteren Paarkreuz stellte der ASV in Person von Sid Dias Almeida ebenfalls den überragenden Akteur, der sowohl Janis Oberle als auch hauchdünn Björn Baum besiegen konnte, während Sebestyen Kovacs´ Sieg gegen Janis Oberle nicht mehr in die Wertung kam.