KSC-Stadionbauarbeiten: Brücke kommt – Haupttribüne geht

Karlsruhe (mia). Einige Fans des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC bestaunten am Montagmorgen an zahlreichen Stellen des KSC-Stadions den aktuellen Stand der Bauarbeiten.

Gleich am Eingang des Wildparkgeländes fiel bereits das erste neue Detail ins Auge. Betonpfeiler schwebten ein und wurden links und rechts vom Einfahrtsweg angebracht. Was da genau entsteht? Die Brücke für die Gästefans.

Denn um die Fantrennung zu gewährleisten, erhalten die Gästefans des KSC eine Brücke von ihrem Parkplatz – dort wo einst das alte Amateur- bzw Jugendstadion des KSC war – bis hin zu ihrem Block im neuen Wildparkstadion. So werden sie bei der An- und Abreise keinen Kontakt zu den KSC-Anhängern haben. Diese Brücke wird im Laufe des Tages errichtet.

Auf der anderen Seite der Haupttribüne geht es derweil dem Dach weiter an den Kragen. Die nächste Dachspitze wird vorbereitet, um dann per Autokran zum Boden befördert zu werden, wo auch sie auseinander genommen wird.

Zum Mini-Video der Baggerarbeiten geht es hier.

Bilder von den aktuellen Bauarbeiten gibt es hier:

Impressionen-von-der-KSC-Stadionbaustelle-22-2022

Bild 1 von 23