Fördern und fordern: U16 wird 7. beim DFB-Länderpokal

U16-Auswahl Foto: bfv
U16-Auswahl
Foto: bfv

Duisburg/Karlsruhe (ps). Die U16-Junioren des Badischen Fußballverbandes überzeugten beim DFB-Länderpokal in Duisburg mit guten Leistungen und wurden mit dem 7. Platz für die Mannschaft und einigen Nominierungen des DFB belohnt.

Drei aktuelle U16-Nationalspieler hat der bfv mit Jannis Kübler (Karlsruher SC), Alfons Amade und Julian Tomas (beide 1899 Hoffenheim) bereits in seinen Reihen. Beim Sichtungsturnier in Duisburg erregten zudem Michel Witte und Valentino Vujinovic (beide Karlsruher SC) die Aufmerksamkeit des DFB und wurden zum nächsten Sichtungslehrgang in Barsinghausen eingeladen. Die drei Hoffenheimer Spieler Isa Dogan, Emilian Lässig und Pascal Schmidt stehen zudem auf Abruf für den Kader der U16-Nationalmannschaft bereit. „Wir haben super Talente in Baden, das liegt an der hervorragenden Arbeit in den Nachwuchsleistungszentren der Vereine, an die wir im Verband anknüpfen. Wir können alle sehr stolz auf sie sein“, lobt Verbandssportlehrer Rainer Scharinger, der mit Jahrgangstrainer Christian Klein in Duisburg war. „Die Nominierungen resultieren aus einer tollen Mannschaftsleistung. Daher Glückwunsch an das ganze Team Baden.“

Booking.com

[adrotate banner=“2″]

 

Mit dem 7. Platz von 22 Mannschaften waren Trainer und Verbandssportlehrer dann auch sehr zufrieden. Für Baden gab es eine Niederlage gegen Hamburg (0:3), ein Unentschieden gegen Hessen (1:1) sowie zwei Siege gegen das Saarland (2:1) und Bremen (4:2). Scharinger: „Die Platzierung ist echt gut. Doch viel wichtiger als Punkte und Tabellen sind das Auftreten und die Entwicklung der Spieler. Klar, bewegen wir uns schon im Leistungsfußballbereich, es sollte aber trotzdem der Spaß am Kicken und auch eine gesunde Wertevermittlung im Vordergrund stehen.“ Das hätten die Jungs verinnerlicht und neben der guten sportlichen Leistung mit vorbildlichem Auftreten geglänzt.