BADEN VOLLEYS im Baden-Derby um die Tabellenspitze

Gegen diese „Wand“ im Block wird es auch für den TSV Mimmenhausen schwer. (Fotograf Andreas Arndt)

Die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe gegen den TSV Mimmenhausen – ein Spiel, das zum Klassiker in der 2. Bundesliga Süd geworden ist.
Beide Teams sind seit der letzten Saison konstant an der Spitze der Tabelle zu finden und auch am kommenden Samstag (18 Uhr) werden beide Teams ihre Titelambitionen untermauern wollen. Die BADEN VOLLEYS müssen auf Diagonalangreifer Philipp Scholz aus beruflichen Gründen verzichten, dafür wird Rückkehrer Benny Loritz erstmalig in dieser Spielzeit wieder zum Kader gehören

Der Trainer der BADEN VOLLEYS Antonio Bonelli geht wieder von einer engen Partie aus und ist optimistisch: „Mimmenhausen gehört mittlerweile zu den Spitzenteams der Liga, denn die Mannschaft besteht inzwischen nicht nur aus der Legende Christian Pampel: mit Federico Cipollone haben sie ein echtes Schwergewicht auf der Zuspielposition. Nichtdestotrotz waren alle Spiele super eng und auch dieses mal gehe ich von einem spannenden Schlagabtausch aus, nur diesmal mit dem besseren Ende für uns“, so Bonelli kämpferisch. Spielertrainer Pampel, der auf über 200 Länderspiele für Deutschland kommt, trägt die Hauptlast im Angriff der Südbadener. Auch im Hinspiel war das der Fall, in dem sich Mimmenhausen denkbar knapp erst im 5. Satz mit 19:17 durchsetzen konnte. „Dieses Spiel hätten wir gut und gerne gewinnen können, deshalb möchten wir uns auch für die gute Leistung im Hinspiel mit einem Sieg am Samstag nachträglich belohnen“, so Bonelli weiter. Auch Mittelblocker Jonathan Finkbeiner ist sich sicher: „Es wird ein geiles Spiel, gegen uns sind die immer fünffach heiß.“

Der Coach der Fächerstädter freut sich auf den wieder komplett genesenen Kader des Teams aus Mimmenhausen, die das Spiel vor einigen Wochen kurzfristig wegen eines Corona-Verdachtsfall absagen mussten. „Bei so einem Spiel hofft man als Volleyball-Fan immer, dass alle Akteure dabei sind, und wir haben ja schnell einen Nachholtermin finden können.“

Die bisherige Bilanz der BADEN VOLLEYS ist in diesem Jahr nahezu makellos: 19 aus 21 möglichen Punkten und sieben Siege aus sieben Spielen – das kann keiner in der Liga toppen. Doch vor allem Grafing, aber eben auch Mimmenhausen und Gotha, haben sich oben festgesetzt und alle hegen Ambitionen auf den Titel.
Umso wichtiger wird für die beiden badischen Teams ein Sieg am Samstag sein.

Das Spiel in der Sporthalle des Karlsruher Otto-Hahn-Gymnasiums wird um 18:00 Uhr angepfiffen und wird wieder Live auf SPORTTOTAL.TV übertragen: https://sporttotal.tv/cl9400cb47 #heissaufvolleyball