KSC geht den Weg mit Klaiber weiter und wechselt zu Jako

imageKarlsruhe (mia). Der KSC und Markisen Klaiber gehen auch in der kommenden Saison einen gemeinsamen Weg als Hauptsponsor. Fußballzweitligist Karlsruher SC hat am Dienstagvormittag neben dem neuen und alten Hauptsponsor auch verkündet, dass man nicht mehr mit Hummel als Ausstatter arbeiten wird, sondern auf Jako umsteigt.

Gemeinsam mit Ralf Klaiber und Tobias Röschl von Jako verkündete KSC-Präsident Ingo Wellenreuther die weitere Zusammenarbeit von Klaiber und dem KSC im sechsten Jahr.

Booking.com

„Heute vor drei Jahren stand der KSC am Scheideweg, Klaiber hielt zum KSC.“ Zudem habe man einen alten Partner wieder gefunden. Von der Partnerschaft mit Jako bereits zuvor Partner des KSC „versprechen wir uns sehr viel“.

„Wir freuen uns auf eine gute Partnerschaft“, so Wellenreuther.

Es habe mit allen Höhen und Tiefen viel Spaß gemacht, so Klaiber. Nach der Niederlage gegen Darmstadt seien alle enttäuscht, aber man müsse anerkennen, dass Darmstadt sehr gut war. „Die Hoffnung stirbt zum Schluss. Für die kommende Saison habe ich noch Träume.“ Ob erste oder zweite Liga, „wir stehen zum Verein“, so Klaiber.

Damit laufen die Profi- und Amateurmannschaft des KSC in der neuen Saison wieder mit dem Markisen-Hersteller auf der Brust auf. Das von SPORTFIVE vermittelte Hauptsponsorship gilt sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Bundesliga.

„Der KSC hat sich in den letzten Jahren für Klaiber als eine optimale Kommunikationsplattform bewährt und der KSC kann sich über einen Partner freuen, der den Verein mit viel Leidenschaft und Professionalität bei seinen sportlichen Erfolgen begleitet. Es ist beeindruckend zu sehen, wie immer wieder neue, kreative Sponsoringmaßnahmen umgesetzt werden. Wir sind stolz, eine starke Partnerschaft wie diese vermittelt zu haben“, so Svenja Widmann, SPORTFIVE-Teamleiterin des KSC.

 

Gemeinsam erfolgreich sein

„Die Partnerschaft haben wir auf vier Jahre festgelegt“, so Röschl von Jako. Es gebe keinen besseren Verein. JAKO wird ab der kommenden Saison sämtliche Teams des Karlsruher SC ausstatten. Neben dem Profiteam, dem KSC II und dem KSC-Talentteam werden auch die IMG_5495KSC-Frauenmannschaften in JAKO auflaufen.

„Wir freuen uns sehr, den Karlsruher SC ab der kommenden Saison zurück im Kreise der JAKO-Teams zu begrüßen. Nach der langjährigen und sehr erfolgreichen Zusammenarbeit in den Jahren 2000 bis 2009 gehen wir die strategische Kooperation mit dem KSC sehr gerne wieder ein“, erklärte Rudi Sprügel, Vorstandsvorsitzender der JAKO AG. „In den Gesprächen mit den Verantwortlichen hat sich gezeigt, dass zwischen dem Verein und JAKO eine sehr hohe Wertschätzung besteht und die Kooperation für die kommenden Jahre sehr viele Potentiale birgt. Gemeinsam mit dem KSC und all seinen Verantwortlichen wollen wir diese nutzen, Ziele erreichen und zusammen erfolgreich sein.“

Svenja Widmann, SPORTFIVE-Teamleiterin des Karlsruher SC, ergänzt: “JAKO profitiert von der sportlich positiven Entwicklung des KSC und der damit verbundenen starken Marketingplattform, während der KSC sich über qualitativ hochwertige Ware freuen darf. Die beiden Partner werden eine erfolgreiche Geschichte zusammen weiterschreiben.“