SSC Karlsruhe: Der neue Vorstand ist der alte

SSC Karlsruhe

Auch die 86. Delegiertenversammlung des SSC Karlsruhe musste aufgrund der Corona-Pandemie digital durchgeführt werden. Nichtsdestotrotz fanden sich rund 80 Teilnehmer im virtuellen Raum ein, um über die Zukunft des Vereins abzustimmen.

Auf der Tagesordnung stand die turnusgemäße Wahl des Vereinsvorstandes – alle Vorstandsmitglieder kandidierten erneut und wurden jeweils mit überwältigender Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt.

Booking.com

Demnach bleibt Gert Rudolph erster Vorsitzender, kündigte jedoch an, dass dies seine letzte Amtsperiode sein werde. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Michael Nobbe gewählt. Florian Schalwat ist zuständig für Finanzen, Dieter Marschall verantwortet den Bereich Umwelt und das SSC-Info. Für Soziales ist weiterhin Susi Stöbener zuständig, die Öffentlichkeitsarbeit betreut Ekart Kinkel. Den Bereich Liegenschaften vertritt Bernd Gausmann, Felix Maiter, ehemals Jugendreferent, ist ab sofort für die Sportflächenentwicklung zuständig. Neu ist das Referat Marketing, das vom neu in den Vorstand gewählten Philipp Schätzle betreut wird. Als neuer Jugendreferent – gewählt von der SSC Jugend – wurde Bjarne Waßmuth von den Delegierten bestätigt.

Birgit Berg, stellvertretende SSC-Geschäftsführerin und zuständig für den Bereich Finanzen, gab einen Einblick in den Rechnungsabschluss von 2020, der mit einem kleinen Überschuss trotz Pandemie besser als erwartet ausfiel. Allerdings spiegeln sich die Mitgliederverluste – entstanden durch fehlende Neueintritte im Pandemie-Jahr – und im Vorjahr aufgeschobene Sanierungsprojekte im Haushalt 2021 wider, in dem der Verein dann mit einem Defizit rechnet. So soll eine weitere Tennishalle saniert und eine Calisthenics-Anlage gebaut werden. Die Liquidität des SSC sei jedoch nicht gefährdet, versicherte Berg.

In Sachen Pandemie und Sport gab Geschäftsführer und Sportreferent Stefan Ratzel einen durchaus optimistischen Blick in die Zukunft. Man setzt beim SSC darauf, bei sinkenden Inzidenzen schon bald wieder ein erweitertes Sportangebot anbieten zu können – natürlich stets im Rahmen der Corona-Verfügungen und Hygiene-Verordnungen.

Fit & Fetzig im Juli

So hofft man beim SSC auch, in der Woche vom 4. bis 10. Juli das „Fit & Fetzig“-Sportfestival durchführen zu können. Zwar nicht in gewohnter Form mit großer Bühne, gastronomischen Angeboten und Festzelt – dafür aber mit allerlei kreativen Angeboten aus den Abteilungen, die die sportliche Vielfalt des Vereins spiegeln sollen.