Langjähriger PSK-Vorstand verabschiedet, künftiger Aufsichtsrat gewählt

Langjähriger PSK-Vorstand verabschiedet, künftiger Aufsichtsrat gewählt Foto: Werner Hermann
Langjähriger PSK-Vorstand verabschiedet, künftiger Aufsichtsrat gewählt Foto: Werner Hermann

Am 23. Juli ging in der Tennishalle des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) eine Ära zu Ende. Denn die bisherigen Vorstandsmitglieder um den ersten Vorsitzenden Hans-Joachim Kögele, der dieses Amt die vergangenen 15 Jahre mit bemerkenswertem persönlichem Einsatz ausgefüllt hat, kamen letztmals in dieser Funktion zusammen. Sie werden von einem siebenköpfigen Aufsichtsrat abgelöst, der von den Delegierten in geheimer Wahl bestimmt wurde.

Bevor jedoch die anstehenden richtungsweisenden Entscheidungen fallen sollten, wurde ein erster Teil der Delegiertenversammlung nach alter Satzung abgehalten, in dem unter anderem der scheidende Vorstand verabschiedet wurde. Die Vorstandsmitglieder Hans-Joachim Kögele, Beate Brockerhoff, Lothar Hofmann, Andreas Schaber, Wolfgang Klein, Norbert Schmidt, Michael Sawallisch, Ian Sebastian Nitka und Heidi Mußgnug erhielten von der Geschäftsführung Präsente als Anerkennung ihrer Arbeit.

Booking.com

59 von 73 geladenen Delegierten waren anwesend und bekamen zu Beginn des zweiten Teils der Veranstaltung Stimmzettel, auf denen die zehn Kandidat*innen in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet waren. Es durften von den einzelnen Delegierten sieben Stimmen an bis zu sieben verschiedene Bewerber*innen vergeben werden, allerdings nur eine Stimme pro Kandidat*in. Sämtliche Bewerber*innen hatten noch die Möglichkeit, sich in einer maximal dreiminütigen Rede vorzustellen. Hiervon machten alle zehn Gebrauch und mussten sich in der Folge teilweise kritischen Nachfragen der Delegierten stellen. Im Anschluss erfolgte die Wahl und deren Auszählung. Nach kurzer Wartezeit stand das Ergebnis fest. Der künftige PSK-Aufsichtsrat setzt sich gemäß der Stimmauszählung folgendermaßen zusammen:

Karola-Beatrice Winter, Martin Pfistermeister, Beate Brockerhoff, Stefan Schwärzler, Rainer Dorn, Christian Piri, Heidi Mußgnug

Sämtliche Gewählten sind seit vielen Jahren eng mit dem PSK verbunden und werden schnell in ihre neue Aufgabe hineinwachsen. Mit der ersten gemeinsamen Sitzung nach der Urlaubszeit wird der neue Aufsichtsrat seine Arbeit offiziell aufnehmen.