KSC-Frauen siegen zum Saisonauftakt – Trainerin Konrad ist „sehr zufrieden“

Karlsruhe (mia). Ihren ersten Schritt in Richtung Ziel Aufstieg haben die Frauen des Karlsruher SC am Sonntag in Freiburg gemacht. Das KSC-Regionalligateam von Trainerin Romina Konrad siegte bei der U20 des SC Freiburg mit 1:0 (0:0).

Freiburg hatte sich mit Spielerinnen aus der Ersten Mannschaft verstärkt und so trafen zwei sehr starke Teams aufeinander. „Trotzdem konnten wir gut dagegen halten und kamen nach 20 Minuten, in denen der Gegner im vollen Angriffspressing war zu guten Kombination“, analysiert KSC-Trainerin Konrad das Spiel.

Booking.com

Melissa Zweigner-Genzer hatte auch die Führung für den KSC auf dem Fuß. Das Tor war nach einer Flanke leer, aber die Freiburgerin konnte auf der Linie klären.
„Wir kamen dann immer besser in die Partie und spielten uns Chancen raus. Der Gegner hatte keine einzige zählenswerte Torchance, die gefährlich war“, lobte Konrad ihre Fußballerinnen.
Auch Selina Walter hatte ihre Möglichkeit, den KSC in Führung zu bringen. Nach einer Ecke wurde aber auch ihr Schuss von der Linie gekratzt.

Lisa-Marei Halm sorgte dann in der 81. Spielminute per Strafstoß für den Sieg der KSC-Frauen. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Start in die Liga, wir waren direkt körperlich da und konnten spielerisch das umsetzen, was wir uns in der Vorbereitung vorgenommen hatten“, freut sich KSC-Trainerin Konrad.

KSC: Döbke, Halm, Züfle, Schomaker (89. Maier), Zweigner-Genzer (72. Scheid), Rogee, Müller (55. Eichler), Drexler, Beck, Walter, Häfele.