SG Stutensee-Weingarten: Eine gute Halbzeit allein reicht nicht!

Stutensee (SG). Am 1. Spieltag der neuen Badenliga-Saison trat die neu formierte Herrmann-Sieben der SG Stutensee-Weingarten am Sonntag gegen die HSG St. Leon/Reilingen an.

SG Stutensee-Weingarten: Männer Badenliga B, SG Stutensee-Weingarten – HSG St.Leon/Reilingen 22 : 29 (14 :14)
Ein hervorragender Spielstart sowohl in Angriff und Abwehr führten über ein 3:0 für die Hausherren zu einer 6:2 Führung. Aus einer stabilen 6:0-Formation heraus funktionierte das Konterspiel ab der ersten Minute. Vorne agierte vor allem Nico Baumann am Kreis spielbestimmend. Über leichte, vermeidbare Fehler in der Abwehr brachte man bis zur Halbzeit den Gegner wieder auf ein 14:14 heran.
Nach der Halbzeitpause führten einige unglücklicke Abschlüsse (Fehlwurf, Latte, Latte,…) zu einer 14:17 Führung für die Gäste. Insgesamt leisteten sich die Hausherren nun zu viele Fehler und konnten fortan nicht mehr wesentlich verkürzen.

Alles in allem hat die junge Truppe aufhorchen lassen, was in ihr steckt – darauf kann aufgebaut werden!



Für die SG spielten:

Booking.com

Tor: Marius Gabel, Pascal Duck

Feld: Nico Schneider, David Luis Cara 1, Phillip Albers, Dustyn Haak, Kevin Reich 2, Tim Planken 1, Jens Lengert 6/1, Nico Baumann 3, Johannes Milbich 11/3, Philipp Daniels 2, Kai Hartung

Für die HSG spielten:  

Marcel Impertro, Tim Barth, Marius Meyer 1, Joshua Antl, Andreas Rausch, Yannick Benetti, Fabio Kief, Julian Bahr, Christian Decker 12/4, Janosch Menger 8, Daniel Unser, Carsten Frank 4, Florian Hühn 3, Hagen Gutland