Heiße Phase in der Champions League – das sind die Favoriten!

Wenn die CL in die heiße Phase geht, wird unter Experten und Fans wieder hitzig diskutiert! Bei vielen Zuschauern läuft die Betano App warm, andere diskutieren stundenlang mit ihren Freunden darüber, wer am Ende der Saison das Rennen machen wird. Bei einem sind sich Spieler, Trainer und Fans einig: Die Champions League ist und bleibt eines der abwechslungsreichsten Fußball-Turniere überhaupt, nicht zuletzt aufgrund der internationalen Größen, die hier immer wieder auflaufen und für hochwertige Fußballerlebnisse sorgen! 

Nach Auslosungspanne nun große Spannung

Nachdem es zu einer peinlichen Auslosungspanne bei der Ziehung der Champions League Begegnungen gekommen war, stehen nun die Teams fest und das sorgt natürlich wieder für jede Menge Diskussionen. Zu den Titelfavoriten gehört, wie eigentlich jede Saison, der FC Bayern München. Das Team um Julian Nagelsmann ist nicht nur in Deutschland der beliebteste Fußballclub, sondern hat auch international bereits Ruhm und Ehre erlangt. 

Booking.com

Doch auch aus England stammen einige Top-Favoriten, darunter Manchester United, aber auch Manchester City und etwas weiter abgeschlagen der FC Liverpool. Absoluter englischer Top-Favorit ist aber der FC Chelsea, der als Titelverteidiger alles dafür tun wird, um im Besitz des Henkelcups zu bleiben. Ein Auge haben die Experten jedoch auch nach Europa geworfen, wo mit Real Madrid und dem FC Barcelona echte Chancenträger um den Sieg kämpfen. Diese Saison könnte außerdem Paris Saint-Germain zu überraschender Größe heranwachsen. Das Team wurde zuletzt um Superstar Lionel Messi erweitert, sodass es sich von einem soliden Mitspieler zu einem der Top-Favoriten um den Cup entwickelt hat. 

FC Barcelona – erstmals ohne Lionel Messi 

2015 schaffte es der FC Barcelona letztmals, die Champions League für sich zu entscheiden. Damals besiegten sie das Team von Juventus Turin haushoch. Barca konnte an diesen Erfolg aber seither nicht mehr anknüpfen. Zu schwer lag die Bürde auf Lionel Messi, von dessen Können bei Barca-Spielen alles abhing. Doch nun ist er weit, denn Messi hat Barca den Rücken gekehrt. Einige Fußballexperten sind sicher, dass dieser Schritt das Aus für den FC Barcelona bedeuten könne. Andere wiederum sehen Chancen fürs Team, sich ohne Messi endlich zu entwickeln und die Stärke anderer Spieler vollkommen ausspielen zu können. 

Kaum ein anderes Team bringt für die Saison 2021/2022 so viel Spannung mit wie Barcelona. Vom Cupgewinn bis zum vorzeitigen Ausstieg ist alles denkbar und daher schaut die Welt zu Barca und bangt mit den Spielern, die sich nun ohne Messi formatieren müssen!

Manchester City – Pep Guardiola möchte den Sieg

Gesponsort von Katar, trainiert von Pep Guardiola – eigentlich läuft für Manchester City alles ziemlich gut. Die Champions League konnte die gut aufgestellte Mannschaft bislang aber noch nicht für sich entscheiden. Und das, obwohl das Team durchaus soliden Fußball spielt! Experten sehen Manchester City als einen der Favoriten für den Cup, allerdings hatte sich das Team schon einmal bis ins Finale vorgekämpft und trat dieses mit Favoritenrolle an. Bei der letzten Champions League, im Endspiel gegen Chelsea, hätte niemand mehr geglaubt, dass die Stamford Bridge den Jungs aus Manchester auch nur gefährlich werden könne. Doch dann mauserte sich Kai Havertz zur Legende und schoss das Siegtor für Chelsea. Enttäuscht musste Manchester City als Zweiter den Platz verlassen und deswegen ist der Wunsch dieses Jahr umso größer, den Henkelpott endlich mitzunehmen. 

Der FC Bayern München – ein Alltime Favorit 

Ob ein 8:2 gegen den FC Barcelona im Halbfinale oder ein solides 1:0 gegen Paris Saint-Germain – mit der Spielkunst der Bayern muss man immer rechnen. Doch in der neuen Saison ist alles anders beim deutschen Torgaranten. Julian Nagelsmann wurde dem RB Leipzig von der Trainerbank weggekauft und der Coach hat Ambitionen. Für ihn gibt es keine Alternative zum Gewinn des Henkelcups, er ist überzeugt davon, dass seine erste Saison als Trainer ihm gleich den Sieg bescheren wird. Die Bayern aber wissen aus eigener Erfahrung, wie schnell es vorbei sein kann! In der letzten Saison flogen sie gegen Paris Saint-Germain bereits im Viertelfinale aus dem Rennen. Aber die Bayern wären nicht die Bayern, wenn sie einen solchen Schlag nicht mit einer noch stärkeren Rückkehr kompensieren würden. Es ist also nicht fraglich, warum das Team um Nagelsmann wieder einmal zu den Topfavoriten gehört.

Paris Saint-Germain – Lionel Messis neue Heimat 

Dank des Sponsorings aus Katar hat Paris Saint-Germain keine Geldsorgen. Das bewiesen die Franzosen unlängst, als Lionel Messi auf dem Transfermarkt zum Kauf stand. Mit Messi im Team sind die Chancen tatsächlich enorm gestiegen, dass der Henkelcup diesmal nach Paris gehen könnte. Doch Messi ist nicht der einzige Star, auch Torhüter Gianluigi Donnarumma, der als Topstar der italienischen Squadra Azzurra gilt, ist ein Garant für gehaltene Bälle. Und dazu kommt dann noch Mbappé, der derzeit als einer der besten Stürmer der Welt gilt. Lange gab es Gerüchte, dass er Paris verlassen und nach Real Madrid wechseln würde. Diese Gerüchte haben sich als unwahr erwiesen, Mbappé steht und fällt mit den Franzosen!