Verbandsliga spielt mit 16 Vereinen

FußballKarlsruhe (ps). Ob der 1. CfR Pforzheim den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg schaffen würde, war ausschlaggebend, ob die badische Verbandsliga in der neuen Saison mit 16 oder mit 17 Mannschaften an den Start gehen wird. Da die Pforzheimer nun eine Klasse höher spielen, wird mit 16 Teams gespielt. Die Runde startet am 22./23. August 2015.

Auf die Abstiegssituation im Jahr 2016 hat die Konstellation folgenden Einfluss. Drei Mannschaften müssen direkt die Verbandsliga verlassen. Der Viertletzte absolviert die Relegation.

Booking.com

Nicht mehr dabei ist neben dem 1. CfR Pforzheim der SV Sandhausen U23, der als Meister direkt aufgestiegen ist. Neu hinzugekommen sind die Absteiger SV Kickers Pforzheim und der VfR Mannheim. Abgestiegen aus der Verbandsliga sind der SV Waldhof Mannheim 2, die SpVgg Neckarelz 2 und der FC Heidelsheim.

Das Teilnehmerfeld 2015/16: SV Kickers Pforzheim, VfR Mannheim, 1. CfR Pforzheim, FC-Astoria Walldorf 2, TSV Amicitia Viernheim, TSG 62/09 Weinheim, SpVgg Durlach-Aue, SV 98 Schwetzingen, SG HD-Kirchheim, FC Spöck, 1. FC Bruchsal, TSV Reichenbach, TSV Höpfingen und die Landesligameister FV Lauda (Odenwald), FC Zuzenhausen (Rhein-Neckar) und ASV Durlach (Mittelbaden) und über die Relegation der Landesliga-Vizemeister VfR Gommersdorf (ODW).

Die Staffeltagung der Herren-Verbandsliga findet am Dienstag, den 14.Juli 2015 um 19.00 Uhr in der Sportschule Schöneck statt.