Mit kleinem Torpolster ins Rückspiel – Knielinger Leben ihren Traum vom Finale

TVK-Trainer Jochen Werling (Foto: Andreas Arndt)
TVK-Trainer Jochen Werling (Foto: Andreas Arndt)

Karlsruhe (tvk). Am Samstag reist der TV Knielingen zum Halbfinalrückspiel um die Badische Meisterschaft nach Viernheim (19:30 Uhr, Waldsporthalle Viernheim). Das Hinspiel haben die Knielinger in eigener Halle mit 24:20 gewonnen und sich damit ein kleines Torpolster erarbeitet.

 „Wir wollen ins Finale. Das haben wir uns mit unseren Leistungen auch verdient. Vier Tore Vorsprung sind nicht viel, aber wir werden nichts unversucht lassen, uns den Traum vom Finale zu erfüllen.“, sagt TVK-Trainer Jochen Werling vor dem Topspiel in Südhessen. Die Leistungen seiner Mannschaft waren gerade in den letzten Wochen durchaus dazu angetan, dass man im Karlsruher Westen die Finalteilnahme als realistisches Ziel ausgegeben hat. Mit dem TSV Viernheim – vom Kader her mit das Beste was in der Badenliga aufgeboten wird – ist man durchaus auf Augenhöhe. Insbesondere das Knielinger Abwehrverhalten machte den Südhessen im Hinspiel schwer zu schaffen. Nur 20 Gegentore kassierten die Knielinger, was maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der TVK  nun mit einem Torpolster ins Rückspiel geht.

Booking.com

„Das wird ein Handballfest“

Doch in Knielingen weiß man auch, dass auf Ergebnis zu spielen meistens nicht funktioniert. Deshalb sagt Jochen Werling: „Das wird wieder ein ganz, ganz heißer Tanz. Da werden wir nochmal alles in die Waagschale werfen müssen, was nur geht.  Viernheim wird alles versuchen, um uns noch raus zu hauen. Wir sind gewarnt und wissen um die Qualität des Gegners. Für uns geht es am Samstag bei null los und wir wollen schon von Anfang an mit viel Wucht, viel Tempo kommen und gut zurücklaufen, damit wir dem Gegner früh den Zahn ziehen. Im Angriff müssen wir wieder geduldig und effizient wie in den letzten Wochen sein. Je länger wir es schaffen werden das das Spiel pari zu gestalten oder in Führung zu liegen, je höher wird der Druck für die Viernheimer. Das kann uns hinten raus helfen.“

Der TVK wird mit der gleichen Mannschaft nach Viernheim reisen, die das Hinspiel gewonnen hat.  Im Knielinger Umfeld herrscht weiterhin Euphorie. „Ich rechne damit, dass viele Knielinger Fans die Reise nach Viernheim antreten werden und die Mannschaft lautstark anfeuern. Das haben sich die Jungs mit Ihren Leistungen in der Saison absolut verdient. Das wird ein Handballfest  mit einer tollen Stimmung und ist für uns alle eine überragende Sache.“, erklärt TVK-Sprecher Thomas Holstein.