Bye bye, Stanley Whittaker – LIONS-Topscorer wechselt in die BBL

Basketball 3x3
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Karlsruhe (psk). Er war in der abgelaufenen Saison der auffälligste Spieler bei den PS Karlsruhe LIONS und zeitweise sogar der gesamten BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Stanley Whittaker erzielte im Durchschnitt über 22 Punkte pro Begegnung, was ihn zum Topscorer und Most Valuable Player (MVP) der gesamten Liga machte.

Vor zwei Wochen fällten auch die Fachleute der Online-Plattform Eurobasket.com ihr Urteil und kürten den 27-jährigen US-Point Guard zum Spieler der Saison. Dies weckte natürlich Begehrlichkeiten bei anderen Klubs und so verwundert es nicht, dass nun s.Oliver Würzburg die Verpflichtung des bisherigen Karlsruher Publikumslieblings vermeldet. Whittaker wechselt demnach in die easyCredit Basketball Bundesliga (BBL) – ein Schritt, dem ihm bei allem Wehmut die gesamte LIONS-Family gönnen dürfte.

Booking.com

Der Aufbauspieler mit bewegter Geschichte hatte vergangenen Herbst unmittelbar nach seiner Verpflichtung voll in Karlsruhe eingeschlagen. Abgesehen von seinen Scorer-Qualitäten beeindruckte Whittaker mit seiner Art, permanent Verantwortung zu übernehmen und immer alles zu geben. LIONS-Headcoach Aleksandar Scepanovic honorierte dies, indem er seinem Schützling reichlich Einsatzzeit gewährte, die dieser nutzte, um sich entsprechend zu präsentieren. Whittaker wurde in fast allen Spielen eingesetzt und war durchschnittlich über 35 Minuten auf dem Feld. Hier agierte er nicht nur als Vollstrecker, sondern überzeugte auch mit seiner Übersicht und als Passgeber. Unvergessen sind beispielsweise seine 16 Assists aus dem Spiel bei den wiha Panthers Schwenningen im April.

Die Rückennummer 11 hat 2021/2022 für Begeisterung am Oberrhein gesorgt und großen Anteil an der starken LIONS-Saisonbilanz. Stanley Whittaker wird dem Betreuerstab und den Fans fehlen, doch in der Fächerstadt freut man sich auch für ihn, dass er nun sein Talent im Bundesliga-Oberhaus unter Beweis stellen kann. Alles Gute, Stanley!