KSC-Sportdirektor Todt: „Keinen Stammspieler abgeben“

KSC Rouwen Hennings
KSC Rouwen Hennings

Karlsruhe (mia).  Der Karlsruher SC will Rouwen Hennings und Philipp Max nicht abgeben. „Ich gehe ganz fest davon aus, dass wir keinen Stammspieler abgeben werden“, so KSC-Sportdirektor Jens Todt.

Zwar sei der KSC ein Verein, der „ab einer gewissen Größenordnung nachdenken“ müsse, aber abgeben wolle man derzeit beide Spieler nicht. Dennoch ist zumindest Max wechselwillig. „Philipp kann sich das gut vorstellen mit Augsburg, aber wir machen das nicht. Und Rouwen hat nicht gesagt, dass er weg will“, erklärt der KSC-Sportdirektor.

Booking.com

„Ich habe im Trainingslager ein Gespräch mit dem Trainerteam und dem Manager gehabt, wo ich meine Gedanken geäußert habe und der Verein seine. Sie wissen wie ich denke und ich weiß wie sie denken“, so KSC-Topstürmer Hennings.

 

[adrotate banner=“25″]

 

Bei Ilian Micanski sieht das anders aus. „Wenn Ilian auf die neue Konkurrenzsituation reagieren würde, indem er sich umschaut, wäre das für mich normal. Wir haben mit ihm offen geredet im Trainingslager“, so Todt. Indes gab es bei Micanski Entwarnung. Der Stürmer war am Montag in Berlin bei Leistenspezialist Dr. Krüger zur Untersuchung. „Es ist keine weiche Leiste und daher keine Operation nötig. Es ist ein muskuläres Problem am Hüftbeuger.“ Er werde ganz schnell spielfähig sein.

no images were found