LIONS-Kader komplett – Bajo kommt aus Split

Bild von Jeff Juit auf Pixabay

Karlsruhe (psk). Pünktlich zum Start der Saisonvorbereitung haben die PS Karlsruhe LIONS ihr Team vorläufig komplettiert. Wenn das Löwenrudel am 1. Oktober in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA startet, gehört auch Darko Bajo zum Aufgebot der Badener.

Der gelernte Power Forward könnte angesichts seiner Größe von 2,05 Meter und seiner starken Physis in Karlsruhe auch als Center zum Einsatz kommen. Er ist damit einer von mehreren Spielern in der Rotation von Headcoach Aleksandar Scepanovic, die flexibel einsetzbar sind.

Booking.com

Der Kroate Bajo spielte bis 2016 im Jugend-Team von Mladost Zagreb, bevor er zu Cedevita Zagreb wechselte, wo er bereits 2017 erste Einsätze in der Erstliga-Mannschaft erhielt. 2019 ging es für den heute 23-Jährigen bei KK Split weiter, ebenfalls in der ersten Liga Kroatiens, der Croatia Premijer Liga. Dieser Klub startet außerdem in der AdmiralBet ABA League.

Dort haben sich Spitzenvereine aus dem Adria-Raum – hauptsächlich aus dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens – zusammengeschlossen, um sich in einer starken gemeinsamen Spielklasse auf einem höheren Niveau miteinander zu messen, als dies in den nationalen Ligen möglich wäre. So bekam Bajo in den vergangenen Jahren umfangreiche Spielpraxis. 2021/2022 absolvierte er 21 Partien in der ABA League und kam dabei durchschnittlich 24 Minuten zum Einsatz, in denen er über neun Punkte sowie vier Rebounds holte. Parallel dazu machte er 24 Spiele in der Croatia Premijer Liga und stand dort im Durchschnitt 20 Minuten auf dem Feld. Seine dortige Bilanz: Acht Punkte und vier Rebounds pro Begegnung. Die LIONS erhalten also einen jungen aber international erfahrenen und routinierten Flügelspieler, der sich auch unter dem Korb durchzusetzen weiß.