abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

KSC GRENKE aKAdemie wird Nachwuchsleistungszentrum in Kategorie I

Max Weiß KSC u19

Karlsruhe (ksc). Das Nachwuchsleistungszentrum des Karlsruher SC, die KSC GRENKE aKAdemie, wurde vom DFB erstmals als Leistungszentrum der Kategorie I ausgezeichnet.

Alle Anforderungen der höchsten Einstufung des Verbands wurden erstmals seit der Ablösung der bisherigen Sterne-Zertifizierung erreicht.

Der DFB beurteilt alle Nachwuchsleistungszentren in Deutschland nach diversen Kriterien. Hierzu gehören beispielsweise Organisation & Strategie, die Infrastruktur, die Fußballausbildung sowie das Personal. Mit gezielten Maßnahmen hat der KSC im vergangenen Jahr die KSC GRENKE aKAdemie entsprechend weiter ausgebaut und professionalisiert.

“Die nachhaltige Nachwuchsarbeit ist entscheidender Baustein unserer Unternehmensstrategie. Auch in diesem Bereich möchten wir uns fortlaufend verbessern. Deshalb haben wir uns in Vorbereitung zu dieser Saison das klare Ziel gesetzt, Leistungszentrum der Kategorie I zu werden. Einhergehend wurden auch die Budgets für die KSC GRENKE aKAdemie erhöht. Es freut uns sehr, dass wir nun diesen weiteren Meilenstein erreicht haben. Unser Dank gilt allen Beteiligten, die an der Lizenzierung mitgearbeitet haben und Tag für Tag unseren Nachwuchsbereich nach vorne bringen”, so die beiden KSC-Geschäftsführer Oliver Kreuzer und Michael Becker.

„Wir sind sehr froh, diesen nächsten Schritt gemeinsam gemacht zu haben. Durch die Aufstockungen im Bereich Personal, Organisationsmanagement und Infrastruktur steigern wir zum einen die Qualität innerhalb der KSC GRENKE aKAdemie, gleichzeitig aber auch die Attraktivität nach außen hin. Der KSC steht schon immer für die Nachwuchsförderung, die wir weiter Stück für Stück im Sinne unserer Club-DNA ausbauen“, ergänzt Edmund Becker, Leiter der KSC GRENKE aKAdemie.