abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Hallen-Saison Jugend und Frauen nur auf Bezirksebene

Hallen-Saison Jugend und Frauen nur auf Bezirksebene Foto: wfv

Region (wfv). Der Hallenfußball ist in der kalten Jahreszeit fester Bestandteil des Spielangebotes im Württembergischen Fußballverband. Üblicherweise wird im Jugendbereich über die Wintermonate eine Hallenrunde gespielt, zunächst auf Bezirks- und im Anschluss auf Verbandsebene. So sind bspw. rund 40.000 Kinder zwischen 10 und 17 Jahren bei 700 Turnieren im Sparkassen JuniorCup Fußball am Ball.

„Leider wird es auch im kommenden Winter 2022/23 nur ein eingeschränktes Spielangebot über die Wintermonate in den Hallen geben. So wird eine Hallenrunde auf Bezirksebene in den Bezirken Alb, Donau, Donau/Iller, Enz/Murr, Hohenlohe, Nördlicher Schwarzwald, Schwarzwald, Stuttgart, Unterland, Ostwürttemberg und Zollern organisiert. Unter Berücksichtigung der Hallenkapazitäten wird regional nicht in allen Altersbereichen gespielt“, so der wfv in seiner Meldung.

Stark gestiegene Energiekosten

Maßgebliche Faktoren für die derzeit schlechte Verfügbarkeit kommunaler Hallen sind die stark gestiegenen Energiekosten sowie die Nutzung der Sporthallen zur Unterbringung von Geflüchteten. Nachdem nur in elf von 16 Bezirken Hallenmeisterschaften stattfinden können, wird in 2022/23 auf die Austragung der weiterführenden Wettbewerbe auf Verbandsebene verzichtet.

Für Michael Supper, wfv-Verbandsjugendleiter, ist es wichtig, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche über den Winter am Ball bleiben können: „Mit Blick auf die Jugend bedauere ich es sehr, dass es in diesem Spieljahr nicht in allen Bezirken durchgängig ein Angebot in der Halle gibt. Andererseits war es uns im Verbands-Jugendausschuss wichtig, nicht noch einen dritten, komplett fußballfreien Winter in Folge erleben zu müssen. Jedem Bezirk, der uns mit gemeldeten Hallen unterstützt, bin ich daher dankbar, an das anknüpfen zu können, was wir bis zum Winter 2019/20 als Normalität wahrgenommen haben. Ein durchgängiges Spielangebot für die Jugend, insbesondere für die jüngsten Altersklassen.

Auch für die Frauen wird es in den kommenden Monaten nur ein eingeschränktes Hallen-Spielangebot auf Bezirksebene geben. Gespielt wird in den Bezirken Hohenlohe, Stuttgart, Nördlicher Schwarzwald, Ostwürttemberg, Rems/Murr, Riß und Unterland. Weiterführende Wettbewerbe auf Verbandsebene werden analog zum Jugendbereich ebenfalls nicht ausgetragen, so die gesamte Medieninformation des wfv.