abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Karlsruher Rugby-Männer können keine Punkte aus Freiburg entführen

KSV Rugby

Karlsruhe (ksv). Beim Auswärtsspiel in Freiburg haben den Rugby-Männern vom Karlsruher SV Wochenende 45 gute Minuten gegen den wieder erstarkten Freiburger RC nicht gereicht, sodass die Mannschaft aus Karlsruhe ohne Punkte zurückgekommen ist.

Während des Spiels war es zum Glück trocken, wobei die Verhältnisse auf dem Platz aufgrund des vorangegangenen starken Regenfalls schlecht waren. In der ersten Halbzeit dominierte die Freiburger Mannschaft und riss immer wieder Lücken in die Karlsruher Verteidigung. Die tapfere 1. Reihe, die als Kollektiv zum „Spieler des Spiels“ gewählt wurde, konnte im Gedränge noch dagegen gehalten.

„Leider funktionierten die Gassen nicht so gut wie gewohnt, daher wurden einige gute Chancen während einer 15-minütigen Druckphase liegengelassen. Als Konsequenz ging die Mannschaft mit einem 19:0-Rückstand in die Pause“, so der Spielbericht des KSV.

Nach anfeuernden Worten von Trainer Koch und Kapitän Ebbert konzentrierte sich die Mannschaft auf ihre Stärken. Nach einer wundervoll herausgespielten Passstafette und individueller Klasse tauchte Miles Lewis im Malfeld ein. Verbinder d’Agnillo konnte ebenfalls Punkte per Erhöhung und Straftritte beisteuern, sodass es in der 70. Minute nur noch 19:13 stand. Die Aufholjagd wurde leider nicht belohnt, was auch an den schwindenden Kräften im Sturm lag. Freiburg hatte das letzte Wort und so endete das Spiel im Endeffekt etwas überdeutlich mit 26:13.