abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Richtungsweisendes Match gegen Werder

ASV Grünwettersbach team
Foto: Christian Beck ASV Grünwettersbach TTBL-Mannschaft

Grünwettersbach (asv). Nach langer Pause, bedingt durch Weltmeisterschaft und Turniere in China, kämpfen die ASV-Asse am Sonntag zu ungewohnter Zeit – Spielbeginn ist bereits um 13 Uhr! – wieder um Bundesligapunkte. Gast beim Neustart ist dabei Werder Bremen.

So. 06.11., 13 Uhr: ASV Grünwettersbach – SV Werder Bremen

Die Hanseaten sind gut in die Saison gestartet und liegen mit 6:2 Punkten auf dem 5. Rang. Mit dem aktuellen Doppel-Europameister Mattias Falck sowie dem Kasachen Kirill Gerassimenko hat Trainer Cristian Tamas zwei ausgesprochene Asse aufzubieten. Daneben hat sich die Mannschaft mit Neuzugang Cristian Pletea sowie Marcelo Aguirre weiter stabilisiert.

Für den ASV, der nach dem schweren Auftaktprogramm mit 2:6 Punkten lediglich auf Rang 9 platziert ist, heißt es in den nächsten Spielen Boden gut zu machen und die Distanz zu den Abstiegsrängen zu vergrößern. Der Anfang soll dabei gegen Werder gemacht werden. Im ASV-Lager hofft man, dass der mit WM-Silber dekorierte Ricardo Walther die Reise-Strapazen gut überstanden hat, Tiago Apolonia seine Zerrung auskuriert hat und auch Wang Xi und Deni Kozul, die zuletzt gut in Schuss waren, ihre Form konservieren konnten.

Gespannt darf man sein, in welcher Formation Trainer Achim Krämer sein Team ins Rennen schickt und ob das Spiel wie schon zweimal in dieser Saison wieder über die volle Distanz gehen wird, was gegen Bremen zuletzt häufig der Fall war.