abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich II unterliegt in Ettlingenweier II

Symbolbild

Stupferich (JZ). Nach der vierten Niederlage in Folge wird die Luft für die Zweite Mannschaft der SG Stupferich dünner, denn inzwischen ist man in Reichweite der Abstiegsplätze der Kreisklasse A angekommen. Zwei individuelle Fehler besiegelten die 2:0 – Niederlage bei der Landesligareserve des FV Ettlingenweier, der damit die SG dank des besseren Torverhältnisses in der Tabelle hinter sich lassen konnte.

Immerhin eine Minute länger als beim Spiel gegen Berghausen konnten die Stupfericher das 0:0 halten. Doch auch in Ettlingenweier sorgte ein früher Gegentreffer in der zweiten Minute dafür, dass das zurechtgelegte Konzept über den Haufen geworfen wurde. Ein viel zu kurz geratener Rückpass von Dennis Volz erlief Ruben Alves und hatte keine Mühe den Ball am Stupfericher Torhüter vorbei einzuschießen. Fünf Minuten später tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Der Schuß aus der Drehung von Michael Eldracher ging knapp am Tor vorbei.

Es waren allerdings die Gastgeber, die das Geschehen in der ersten Halbzeit bestimmten. Nach einer Eckballhereingabe in der 18. Minute kam Florian Dirscherl frei zum Kopfball und zwang Julian Röhsler im Tor der SG zu einer Parade. In der 27. Minute wieder ein Angriff des FV Ettlingenweier. Röhsler kam heraus verfehlte aber den Ball. Dafür traf er aber den heraneilenden Stürmer des FVE. Konsequenz: Gelb für Röhsler und Foulelfmeter für Ettlingenweier. Röhsler, der sich bei der Aktion leicht verletzt hatte, aber nach kurzer Behandlung weiterspielen konnte, hatte gegen Simon Revfi keine Chance, als ihn dieser beim Strafstoß in die falsche Ecke schickte. Gegen Ende der ersten Halbzeit gab es noch zwei Möglichkeiten der SG. In der 38. Minute suchte Gerrit Büchele einen Mitspieler, anstatt es selbst zu probieren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam der Ball nach einem Einwurf von der rechten Seite zu Henry Bresnik, dessen Schuß aber von Manuel Fernandez im Tor des FV Ettlingenweier zur Ecke abgewehrt werden konnte.

Anlass zur Hoffnung

Nach dem Seitenwechsel hatte Ettlingenweier die erste Möglichkeit. Nach Vorarbeit von Nick Ledwina zielte Dirscherl knapp vorbei. Im weiteren Verlauf ließen es die Gastgeber angesichts des Vorsprungs etwas ruhiger angehen, und die SG kam besser in die Partie. Oftmals spielte man aber zu kompliziert, anstatt es auch einmal mit einem Torschuss zu probieren. In der 66. Minute verpasste Benjamin Elkes die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Nach einem Ballverlust in der Hintermannschaft des FVE kam er frei vor Fernandez zum Schuss, brachte diesen aber nicht auf das Tor. Trotzdem gab der Auftritt der SG in der zweiten Halbzeit Anlass zur Hoffnung auf Besserung. Allerdings stehen die Stupfericher am kommenden Dienstag bereits unter Zugzwang, wenn es Tabellenletzten nach Palmbach geht, so der Spielbericht der SG Stupferich.

Kreisklasse A KA, Staffel 2, 11. Spieltag

FV Ettlingenweier II – SG Stupferich II               2:0 (2:0)

Aufstellung SG

38. Röhsler  18. Volz  22. Gartner  25. Elkes  35. Becker, K.  41. Bergmann  42. Bresnik  43. Büchele  48. Eldracher, Mat.  49. Eldracher, Martin  50. Eldracher, Mi.

12. Becker, P. (für 35 / 30. Min.)  13. Mai (für 49 / 84. Min.)  20. Fehrer (für 43 / 63. Min.)    93. Schatzl (für 25 / 83. Min.) 

Schiedsrichter: Romanowski, Michael

1:0 (  2. Min.) Alves

2:0 (27. Min.) Revfi (Strafstoß)