abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

SG Stupferich bleibt vorne in der Kreisliga Karlsruhe

Stupferich (JZ). Wie schon im letzten Heimspiel des Kreisligisten SG Stupferich gegen Weingarten dauerte es bis zur zweiten Halbzeit, ehe die SG Stupferich ihre Tore erzielte. Mit dem 3:1 gegen den TV Spöck war der Erfolg zwar nicht so deutlich wie in den vorangegangenen Spielen, doch er reichte allemal, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Die erste Halbzeit war von gegenseitigem Abtasten geprägt; niemand wollte einen entscheidenden Fehler machen und so gab es nur wenige torgefährliche Szenen zu sehen. Mitte der ersten Halbzeit geriet Spöcks Torwart Robin de Jong ein Abstoß zu kurz. Jonas Daum, der in den letzten beiden Spiele sage und schreibe acht Tore erzielt hatte, versuchte es mit einem Fernschuß, der allerdings vorbeiging. Auf der anderen Seite gab es Möglichkeiten zunächst für Marcel Milli und kurz darauf für Max Siefert, der aber von Yannick Schell entscheidend gestört wurde. So ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel sorgte zunächst ein Freistoß von Murat Demiral für Gefahr, denn die Kopfballabwehr eines Spöckers ging nur knapp am eigenen Tor vorbei. Auf der anderen Seite konnte Luca Schestag zunächst eine Möglichkeit der Gäste vereiteln, ehe er in der 54. Minute die SG in Führung brachte. Fabrice Rolf nahm im Mittelfeld den Ball gut an und spielte auf die rechte Seite auf Schestag. Alle, inclusive Spöcks Torwart, rechneten nun mit einer Flanke doch Schestag ließ zunächst einen Gegenspieler aussteigen und schoß den Ball mit links über de Jong hinweg zum 1:0 in’s Tor. Der Führungstreffer gab den Stupferichern sichtlich Selbstvertrauen. Drei Minuten später ließ Daum am gegnerischen Strafraum den Ball für den besser postierten Marco Glaser durch, doch dessen Schußstellte de Jong vor keine Probleme. Doch in der 58. Minute machte Glaser es besser, als er ein mustergültiges Zuspiel von Rouven Gondorf zum 2:0 einschießen konnte. Der TV Spöck kam im zweiten Abschnitt nur selten zu Tormöglichkeiten; gegen Hans Kyei konnte Daniel Tomic den möglichen Anschlußtreffer verhindern. Für die Vorentscheidung sorgte Rolf in der 73. Minute, als nach einer Vorlage des eingewechselten Kevin Bachmann den Ball zum 3:0 am Torwart vorbei einschob. Den Ehrentreffer für den TV Spöck besorgte Nico Schleifer in der 88. Minute, dies war zugleich der Endstand, so der Spielbericht der SG.

SG Stupferich – TV Spöck​​​3:1(0:0)

Aufstellung SG

1. Tomic 7. Glaser  8. Gondorf  9. Daum  10. Demiral  11. Schell  13. Schestag  14. Krämer, D.  18. Franke  21. Rolf    28. Krämer, T.  

16. Klump (für Nr. 21 / 73. Min.)   23. Bachmann (für Nr. 9 / 68. Min.)  26. Weber, M.  (für Nr. 8 / 77. Min.)  31. Pllasch 39. Rastetter (für Nr. 13 / 87. Min.)  ETW Aybey

Schiedsrichter: Harant Cortes, Antonio

Assistenten: Guthier, Annika + White, Kelvin

Zuschauer: 55

1:0 (54. Min.) Schestag

2:0 (58. Min.) Glaser

3:0 (73. Min.) Rolf

3:1 (88. Min.) Schleifer