abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Viermal Vujinovic: ASV geht mit Auswärtssieg in die Winterpause

Viermal Vujinovic: ASV geht mit Auswärtssieg in die Winterpause Foto: ASV Durlach

Durlach (asv). Endlich! Die Winterpause kommt. 23 Pflichtspiele hat der ASV Durlach seit Juli absolviert, ein Mammutprogramm für einen Amateurverein, das am Kader auch nicht spurlos vorübergegangen ist, so der Spielbericht des ASV Durlach.

Ohne die Stammspieler Dominik Haramustek, Toni Taras, Fabian Eppler und Özen Can (alle verletzt oder erkrankt) musste der ASV am Sonntag beim FC Heidelsheim antreten, der zwar auf seinen Torjäger Mohamed Al-Mouctar (Urlaub) verzichten musste, aber dennoch die letzten fünf Spiele nicht verloren hatte. Und die Gastgeber legten vehement los und spielten mutig nach vorne. Eine vorangegangene Abseitsstellung verhinderte in der Anfangsphase den Elfmeterpfiff von Schiedsrichterin Sarah Fahrer (Flehingen). Die erste Torannäherung der Durlacher brachte nach 16 Minuten den Führungstreffer: Eine flache Hereingabe von Simon Leimann verwertete ValentinoVujinovic aus kurzer Distanz. Danach war der Druck des FC Heidelsheim nicht mehr ganz so stark und der ASV bekam mehr Ballbesitz.

Nach einer Rückgabe der Heidelsheimer setzten Mario Pavkovic und Valentino Vujinovic gemeinsam den FCH-Torhüter Luca Meinzer unter Druck, so dass Valentino Vujinovic den Ball erobern und zum vorentscheidenden 2:0 im gegnerischen Tor unterbringen konnte (32.). Unmittelbar vor der Pause hatten die Gastgeber eine Vierfachchance, doch der fehlerfreie ASV-Torhüter Thomas Muraschow und die ASV-Abwehr konnten die Schüsse der FCH-Offensive abwehren. Nach der Pause drängten die Heidelsheimer weiter auf den Anschlusstreffer, doch nachdem Mario Pavkovic in der 66. Minute bei einem Konter über die rechte Seite erneut Valentino Vujinovic freigespielt hatte und dieser zum 3:0 eingenetzt hatte, war die Begegnung entschieden.

Der FCH, der schießlich unter Wert geschlagen wurde, hatte nichts mehr zuzusetzen und Valentino Vujinovic gelang nach einer Kombination über Malte Keller und wieder Mario Pavkovic das 4:0. Francis Bediako und Dario Jerkovic hätten das Ergebnis sogar noch höher schrauben können.

Mit 51 Punkten aus 19 Spielen bei 70:19 Toren hat der ungeschlagene ASV als Tabellenführer der Landesliga mit acht Punkten Vorsprung nun alle Chancen, den Platz an der Sonne  auch nach der Winterpause zu behaupten, die am 26. Februar mit dem Heimspiel gegen den FV Hambrücken endet.